Feedback-Talk

In unserer SHOW #46 führte die Klapperschlangen-Besprechung von Julia & Lisa zu einem kritischen Hörer-Feedback. Dieses nahmen wir zum Anlass in einem 26 minütigen Talk aufzugreifen und Revue passieren zu lassen. Dabei geht es um Sehgewohnheiten, zwischen modernen und klassischen Filmformaten, heiligen Kühen – und ob diese überhaupt existieren. Wir sprechen zu dem über die allgemeingültige Kritik und gehen der Frage nach, ob Früher wirklich alles besser war – sprich, wir betreten den filmischen Schutzraum. Weiterlesen

DRR SHOW 47 – Ein Sixpack Spaß

In der aktuellen Sendung präsentiert sich die das Team von Deep Red Radio erstmals vollständig (Julia, Lisa, Tobe, Benedikt, Stefan und Max), was Einleitung und Feedback-Talk angeht. Feedback? Talk? Ja wir haben doch tatsächlich Rückmeldungen zu einer Review der letzten Sendung erhalten und hatten das Gefühl, darüber herrscht globaler und teaminterner Redebedarf. Gemeint ist Julias und Lisas Besprechung zu DIE KLAPPERSCHLANGE, die bei den beiden Kolleginnen, aus verschiedensten Gründen, nicht ganz im Sinne vieler Verehrer des Carpenter-Klassikers (?!) ausgefallen ist. Wir sprechen also darüber, was Filmkritik leisten soll, muss, kann oder darf und welche unterschiedlichen Perspektiven dabei eingenommen werden. Auf jeden Fall ein Format auf das wir in Zukunft aufbauen wollen und von dem Ihr noch so einiges erwarten könnt. Erwarten könnt Ihr in dieser Sendung natürlich auch noch die gewohnten Reviews in bewährter Qualität sowie Quantität und unterschiedlichster Zusammensetzung. Da hätten wir Benedikt und seine Einschätzung zu dem skandinavischen Katastrophenfilm THE TUNNEL – DIE TODESFALLE, der hier einer fachmännischen Einordnung ins Genre unterzogen wird. Diese erfolgt natürlich auch in unserem Wicked-Cinema-Block heute in doppelter Ausführung. Zunächst beschäftigt sich Tobe mit RED WEDDING NIGHT und verrät nicht nur, unter welchem bekannteren Titel Euch der Film von Mario Bava sicher schon einmal unter die Augen gekommen ist. Stefan seinerseits referiert über Roger Cormans BLOODY MAMA und findet klare Worte zu diesem Gangsterdrama mit psychologischem Touch. Julia wiederum nimmt sich nach Sylvester Stallone und Kurt Russel mit Bruce Willis und THE SUROGATTES den nächsten Action-Heroen vor und beleuchtet unter anderen ob dieser im Film von Jonathan Mostow in der gewohnten Rolle bleibt oder ob der futuristische Sci-Fi-Actioner hier seinen Hauptdarsteller anders einsetzt. Im Anschluss daran findet sich Benedikt vor dem Spiegel wieder und beschwört Tony Todds Rückkehr in CANDYMAN 2: BLUTRACHE. Ob sich der Aufwand lohnte, verrät er Euch natürlich auch, wenn er es denn überlebt hat…. Hat er natürlich, so dass er im Anschluss zusammen mit Max und dem „Brat-Pack-Beitrag“ CLASS – VOM KLASSENZIMMER ZUR KLASSEFRAU die Sendung abrunden kann. Die beiden bekunden dabei ihre wohlwollende Einschätzung der 80s-Komödie mit Mrs. Robinson, Tiefgang, Slapstick, Rob Lowe und Andrew McCarthy. Durch die Sendung geleitet Euch wie immer fundiert der Tobe und nicht nur er dankt für die gewohnte Aufmerksamkeit und wünscht angenehmes Zuhören.


Weiterlesen

DRR SHOW 46 – Ein Kessel Buntes 2021

Sie platzt aus allen Nähten. Die 46. Show ist mal wieder maximal stimmgewaltig. Nach einer vielthemigen Einleitung zu fünft beginnen wir gleich mit einem von mehreren Duetten. Benedikt und Max begutachten traditionell den aktuellen Dresden-Tatort RETTUNG SO NAH. Die jenensischen Damen – Julia und Lisa – besprechen im Anschluss John Carpenters DIE KLAPPERSCHLANGE und geben sich einmal mehr einem Klassiker hin. Das nächste Gespann – Benedikt und Stefan – beschäftigt sich mit dem Schluck-Drama SWALLOW und später, im Wicked-Vision-Media-Slot, auch noch mit COSI FAN TUTE von Tinto Brass, dem sie den deutschen Verleihtitel EINE UNMORALISCHE FRAU aberkennen. Dazwischen darf Benedikt allein über den Sinn und das Sein von Steven Seagal in ALARMSTUFE ROT grübeln und Julia beschäftigt sich mit der (künstlichen) Intelligenz in EX MACHINA. Tobe führt uns dabei alle souverän durch das Programm und passt auf, dass alle zur richtigen Zeit an der Reihe sind. Und wenn ihr dann ganz am Ende seid, kommt es noch gewaltig zum Schluss. Stefan interviewt Benedikt zu seinem aufkeimenden Filmliebhaberleben mit einem besonderen Bezug zum frühen persönlichen Heimkino und dem entstehen einer Sammlung. Diese Kategorie soll in Zukunft unregelmäßig weitergeführt werden, mit sich verändernden Themen, der Entwicklung über die Jahre und natürlich auch mit neuen Gesprächspartnern. Die erste Ausgabe von DEEP TALK RADIO bekommt ihr in dieser schönen, dicken und runden Infotainment-Erfahrung.


Weiterlesen