DRR SHOW 43 – Goodbye 2020

Das Jahr war lang und so machen wir es kurz. Dem geschuldet sollen hier im Text gar nicht so viele Worte verloren werden, denn das haben wir bereits in Show #43 wieder ausgiebig getan. Wir haben ganz brav Eure Fragen beantwortet, die bei unserer Geburtstagssendung noch auf der Strecke geblieben sind. Hoffentlich seid Ihr jetzt schlauer! Ansonsten berichten wir kurz von den Erst- und Xt-Sichtungen der letzten Wochen und ein paar tiefschürfende Filmbesprechungen haben wir natürlich auch im Programm. Benedikt macht den Anfang und verrät ob er mit Guy Pearce und „seinem“ Film DISTURBING THE PEACE Frieden schließen konnte oder eher doch verstört vom Konsum des Action-Dramas zurückgelassen wurde. Danach berichten Max und Benedikt von ihrem gar kribbelig-krabbeligen Ausflug in die kalifornische Wildnis. Denn in TICKS (oder hier besser bekannt als C2-KILLERINSECT) zeigt der Sunshine-State mal so richtig was eine Zecken-Harke ist und lässt selbst die berüchtigtsten fränkischen Borreliose-Zonen wie Streichelzoos und Ponyhöfe aussehen. Denn gestreichelt wird hier niemand und geritten schon mal gar nicht, sondern gesplattert und getrickst was das Zeug hält. Ein echtes Creature-Feature vom Herrn Randel. Gut gemacht Tony! Nicht minder effektlastig geht es wie so oft in unserem Wicked-Vision-Media-Block zu, in dem Benedikt dieses Mal auf die fiesen CREEPOZOIDS getroffen ist. Laut Klappentext sind diese Biester gefährlicher als der Dritte Weltkrieg. Muss ja ein Mords-Film sein, den uns Full Moon und Charles Band da präsentieren. Mörderisch wird es auch bei P.O.W. – DIE VERGELTUNG. Denn dort machen die Produzenten die Philippinen zu Vietnam und unser Held David Carradine den Krieg zum Abenteuer- und Actionspielplatz. Kein Streifen für Pazifisten, Kriegsdienstverweigerer und anspruchsvolle Filmfreundinnen aber definitiv eine höchst unterhaltsame und richtig gut gefilmte Pyro- und Stuntorgie. Und so lassen wir Euch allein mit der letzten Sendung diesen Jahres, dem wohl komischsten Weihnachtsfest der Neuzeit, dem seltsamsten Silvester seit langem sowie einer großen Portion First-World-Problems-Gejammere und wünschen Euch in Anbetracht der Umstände vor allem Gesundheit und natürlich viel Spaß beim Hören. Bis in 2021!!!


Weiterlesen

Hardline Film Festival 2020 – Recap 1

Es ist soweit! Deep Red Radio infiltriert Regensburg. Vorerst in einer Online-Variante und ab Freitag als lebendiges Team vor Ort. Dann wieder zu 100 Prozent mit Technik, Interesse, Mundschutz und guter Laune. Doch bis es soweit ist nutzen wir das Streaming-Festival. Als Auftakt flimmerte UNEARTH über die Leinwand. Ein Umwelthorror-Drama mit ansprechendem Look, gefolgt von einem gänzlich andersartigen Streifen der visuell wesentlich härter und als wohlige Hommage funktioniert: EL MORIR LA MATINEE. Ob diese Titel Hard:line-würdig sind, hört ihr in Tobes erster Tageszusammenfassung. Und alles Weitere nach einem kurzen Klick! Weiterlesen

The Gate II – Das Tor zur Hölle

Story: Terry kehrt zurück zum früheren Schauplatz fürchterlicher Kämpfe gegen die Dämonen der Hölle. Mit ausgefeilter Technik beschwört der mittlerweile 15-Jährige nun die Mächte des Bösen, um ihrer Herr zu werden. Doch seine Experimente werden von drei ungläubigen Teenagern gestört. Sie alle glauben ihren Augen nicht zu trauen, als Terrys Versuche gelingen, eine wahrhaftige lebendige Gestalt entstehen zu lassen – einen Gremlin der Hölle. Das kleine Monster scheint die Fantasie der Jugendlichen anfangs zu beflügeln. Doch rasch wandeln sich Erstaunen und Begeisterung in abgrundtiefe Angst. Um das Schlimmste zu verhindern, muss das Übel zurück zur Hölle gesandt und das Tor geschlossen werden. Ein Vorhaben, das zum absoluten Albtraum wird …

Weiterlesen