DRR SHOW 20 – Dark Podcast

Nachdem in den letzten beiden Shows mehr Platz für Besucher am Mikrofon gemacht wurde um dem Genrefilm aus vollen Kehlen zu huldigen, so präsentiert sich die 20. Sendung wieder ganz im Zeichen der Review. Zwölf Filme werden besprochen und Vielfalt ist garantiert. Vom Justizdrama über Jules Verne, einem Riesenaffen bis hin zum kannibalischen Höhlenbuffet kreuzen wir quer durch die Epochen von Klassikern bis zum neusten „Schrei“. Zu Gast ist Leonhard Elias Lemke aus Jena, der uns mit Wort und Meinung unterstützt und auch mit Benedikt und Max in Meißen, die Kinopremiere des Stealth-Slashers „Phonomanie“ besuchte für die, aber erst in der kommenden Sendung Platz eingeräumt werden kann und wird. Ihr lest, es ist mächtig was los bei Deep Red Radio. Lasst euch informieren, überzeugen, warnen und umgarnen.


weiterlesen

Terminator: Dark Fate

Story: 1998, drei Jahre nach dem Sieg über den T-1000 und Skynet, hält sich John Connor mit seiner Mutter Sarah in Livingston auf, beide im Glauben, die Menschheit sei gerettet. Doch Skynet hatte weitere Terminatoren in die Vergangenheit geschickt, und ein T-800 überrascht die beiden, tötet John und verschwindet. Seitdem hat Sarah es sich zur Berufung gemacht, die Terminatoren zu jagen, die in die Vergangenheit geschickt werden. Deren Ankunft wird ihr jedes Mal von einem ihr unbekannten Absender über ihr Mobiltelefon angekündigt. 22 Jahre später lebt die junge „Dani“ Ramos in Mexiko mit ihrem Bruder und ihrem Vater ein einfaches Leben, als ein weiterer Terminator, der hoch entwickelte Rev-9, durch die Zeit zurückgeschickt wird. Sein Auftrag ist es, Dani zu töten, die in der Zukunft die neue Anführerin der Menschen im Kampf gegen die Maschinen sein wird. Doch auch eine Beschützerin wurde zurückgeschickt – die durch Implantate modifizierte Soldatin Grace….

weiterlesen

Halloween II (1981)

Story: Direkt nach seinem vermeintlich tödlichen Sturz aus dem Fenster in “Halloween” ist Michael Myers unauffindbar. Wo seine Leiche liegen sollte, findet die ratlose Polizei nur Scherben und Dreck vor. Alarmiert von der drohenden Fortführung der Gewalt beginnen Dr. Loomis und der Sheriff sofort mit der Suche nach dem gefährlichen Killer. Doch der hat sich schon unentdeckt in das örtliche Krankenhaus begeben. Dort will er allerdings nicht seine Wunden versorgen lassen, sondern ist auf der Suche nach seiner Schwester Laurie: Die wurde nämlich in eben jenes Krankenhaus eingeliefert, nach dem sie Michaels Messer zuvor gerade noch entkommen konnte. Diesen Umstand will der psychopathische Mörder korrigieren und seine letzte lebende Verwandte schnellstmöglich unter die Erde bringen …

weiterlesen

A Night in Blood Red

Claudio Simonetti’s Goblin vertonen Dario Argento’s Suspiria LIVE

Eines ist unbestritten: Die cineastische Bedeutung von Dario Argentos Horrorfilm “Suspiria” von 1977 für das europäische Kino ist übergroß. Für die Entwicklung und Einordnung des Genres Horror haben nur wenige andere Filme einen so entscheidenden Beitrag geleistet und stehen in einer Reihe mit dem von Argento verehrten Sir Alfred Hitchcocks “Psycho” oder den New-Hollywood-Klassikern “Rosemary’s Baby” und “The Exorzist”.

Diese Maßstabsfilme haben alle etwas gemein: Die überbordende ästhetische Verbindung von Musik, Architektur, Farbgestaltung und Dramaturgie.

Argentos Faible für moderne und klassische Architektur, der durch Mario Bava geprägte barocke Farbenwahnsinn und die integrale Verbindung mit der Musuík der italienischen Prog-Rocker “Goblin” heben die märchenhafte und träumerische Handlung von “Suspiria” zu einer spirituellen Erfahrung. Unter Horrorfilmfans auf der ganzen Welt wird dieser Reigen aus Geheimnis, Bewegung, Schock und Psychedelica verehrt. Ein unsterblicher Film, der immer wieder neu entdeckt wird.

2018 erlebte auch das Original durch Luca Guadagninos “Suspiria” – eine Reinterpretation des Themas, welche die Handlung in das Berlin des Deutschen Herbst verlegt, erneut eine Renaissance.


Bandphoto: Copyright by Goblin (links) | Artwork: Copyright by Cristiano Siqueira (rechts)

weiterlesen