The Mule

Story: Earl Stone ist ein Veteran des Zweiten Weltkriegs und nach seiner militärischen Karriere zu einem anerkannten Gartenbauexperten aufgestiegen. Doch er ist hoch verschuldet, was den über 80 Jahren alten Earl dazu verleitet, für ein mexikanisches Kartell Kokain über die Grenze zu schmuggeln. Weil er als betagter Mann für die Grenzpolizisten ein harmloser alter Mann zu sein scheint, leistet Earl als Schmuggler sehr gute Arbeit, sogar so gut, dass seine zu transportierende Fracht immer wertvoller wird. Das Kartell beauftragt sogar einen Aufpasser, der nur ein Auge auf Earl haben soll. Obwohl die Geschäfte zwischen Earl und dem Kartell so gut laufen, gerät er eines Tages auf den Radar des erbarmungslosen DEA-Agenten Colin Bates. Die Geldsorgen gehören für Earl fortan der Vergangenheit an, doch die Fehler, die er einst in seiner Vergangenheit begann, verfolgen ihn bis heute. Für Earl ist es an der Zeit, Wiedergutmachung zu leisten, wenn er nicht vorher vom Kartell oder den Gesetzeshütern erwischt wird…

weiterlesen

DRR-SHOW – 03-2019 – Der starke Podcast der Götter

In der letzten Sendung gingen wir bis ans LIMIT und auch dieses Mal erwartet Euch wieder ein richtiger Höhepunkt natürlich nur echt in Verbindung mit Benedikts Fundstück der Woche. Dort wo er zum Vorleser wird, knistert es vor Erotik und es stellt sich beinahe die Frage: Ob es noch besser kommen kann? Natürlich kann es das! Denn bei uns verkauft nicht nur Sex, sondern ebenfalls Inhalt und von diesem haben wir auch in der dritten Sendung reichlich zu bieten. So standen wir im Kino-Ring zusammen mit Michael B. Jordan, der alle guten Ratschläge von Zieh-Papa Sly Stallone in den Wind schlug, um dann doch mit Dolph Lundgrens filmischen Spross in den Ring zu steigen, natürlich in CREED 2 – ROCKY`S LEGACY. Ein Vermächtnis ganz anderer Art kann mittlerweile Clint Eastwood vorweisen, der es sich auch mit knapp 90 Jahren nicht nehmen lässt in THE MULE gleichzeitig als wichtigster Akteur sowohl vor, als auch hinter der Kamera zu agieren. Benedikt hat ihm dabei zugesehen und wird spontan ein wenig nostalgisch indem er einen Blick zurück auf die Abteilung in seinem Filmregal wirft, die einzig und allein dem Mann gewidmet ist, der von Warner Bros. immer Geld für die Finanzierung seines nächsten Projektes erhalten wird. Warum diverse Remakes in Hollywood immer wieder Geld für eine Finanzierung erhalten, fragt sich Tobe, der ebenfalls im Kino war, aber mit HARD POWDER und Liam Neesons neuestem Rachevehikel nicht so recht auftauen wollte. Ob wir dagegen vor unserem Heimkino dahinschmolzen, was wir dieses Mal in der Medienschau empfehlen können und warum Jackie Chan quasi der berühmteste Schauspieler weltweit ist, das hört Ihr in Sendung Nr. 3.

weiterlesen

Ein Fremder ohne Namen

Story: Ein namenloser Revolerheld kommt in ein kleines Kaff im wilden Westen. Die Bewohner fürchten sich vor ihm. Nachdem drei Gangster erfolglos versuchten, ihn zu töten, nimmt er sich ein Zimmer und beschließt, zu bleiben. Als die übrigen Kumpanen der getöteten Desperados auf Rache sinnen, hilft der Fremde den Bewohnern, ihre Stadt zu verteidigen…

weiterlesen