DRR SHOW 58

In der der Show 58, die das Podcastjahr 2022 für Deep Red Radio einläutet, starten wir mit einem Kinobesuch und Frauenpower. Die Ladys übernehmen den Mammutanteil der Redezeit und nehmen uns mit in SPIDER-MAN: NO WAY HOME, dem dritten Teil des letzten Reboot um die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft. Märchenhaft wird es dann mit Max und seiner REGENTRUTE um sich danach in THE NEST zu legen. Zwischendurch kommt es mit Benedikt zur Begegnung der Kaltkriegsriesen nach dem Mauerfall in COMPANY BUSINESS die noch nicht damit zurecht kommen dass der kalte Frieden Einzug hält. Im bunten Kessel gibt es einen Rückblick von Julia & Lisa auf ihre gemochten Serien des Jahres 2021 (16 Titel gilt es zu besprechen). Zum Abschluss begeben sich die raren Genremen: Max, Leo und Benedikt, in die ungarischen Rocky Mountains und suchen nach der Relevanz eines Sequels. Mit GRIZZLY 2 – THE REVENGE setzen wir unsere beliebte Reportage CLOONEY TOONS fort und erforschen das frühe Schauspiel von George. Juchheissassa. Wir befehlen euch Freude zu haben. Bleibt informiert, interessiert und gesund. Wir zählen auf euch.



Weiterlesen

Des Drachens grauer Atem

Story: Nicht zum ersten Mal sitzt dem neugierigen Mr. Sloane das Messer an der Kehle. Er ist Angestellter des amerikanischen Büros für Entwicklung und industrielle Zusammenarbeit in Bangkok. Zu Sloanes Aufgaben gehört es, den thailändischen Opiumhandel auszukundschaften. Opium ist der Grundstoff für die Heroingewinnung. Nach Expertenschätzungen stammt anfangs der Siebzigerjahre mehr als die Hälfte des auf dem amerikanischen und westeuropäischen Schwarzmärkten gehandelten Heroins aus thailändischen Quellen. Das Geschäft wirft Millionenprofite ab, aber die Händler lassen sich ungern in die Karten schauen. Deshalb lebt Mr. Sloane gefährlich. Doch für wen setzt der clevere Amerikaner sein Leben aufs Spiel?

Weiterlesen

Spuk in Villa Sonnenschein

Story: An einem mecklenburgischen See liegt das Betriebsferienheim des VEB Metron, die „Villa Sonnenschein“. In den Köpfen abergläubischer Bewohner des Dorfes Zechlin spukt es. Sie wollen den „witten Jehann“ gesehen haben, der, aus seinem Grabe auferstanden, zur Nachtzeit über den See rudert und die Gegend unsicher macht. Offenbar ist der Geist aber gar nicht so harmlos, er könnte ein durch unangenehmer Bursche sein, zumal im Speiseraum der Villa der Kunstmaler Hans Wendler erschlagen aufgefunden wird. Ein markerschütternder Schrei reißt die Urlauber aus dem Schlaf. Major Koch und Leutnant Köppke von der Volkspolizei ermitteln. Ein Kunsthistoriker wird konsultiert und damit beginnt eine aufregende Untersuchung …

Weiterlesen