Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber

Story: Für den derben Gangster Albert Spica gibt es nichts Besseres, als vor seinen Komplizen allabendlich in seinem Restaurant „Le Hollandais“ den Gourmet mit dem feinen Gaumen heraushängen zu lassen, der Stil schätzt. Die Selbstdarstellung hat aber nur wenig mit der Realität eines Mannes zu tun, der gegenüber seiner Frau Georgina keinen Anstand kennt und immer wieder als pöbelnder Proll im schönen Zwirn in Erscheinung tritt. Georgina findet in der leidenschaftlichen Affäre zu Michael, einem regelmäßigen Gast im Hollandais, einen Fluchtpunkt. Allerdings bleibt ihr Verhältnis nicht unbemerkt, sodass Albert alle Hebel in Bewegung setzt, um Michael in seine Finger zu bekommen. Er will, dass der Nebenbuhler getötet wird und er droht, ihn anschließend zu verspeisen. Georgina und Michael können vorerst entkommen, aber Albert lässt nicht locker.

Weiterlesen

Red Surf

Story: Los Angeles. Hunderte von Banden. Tausende von Mitgliedern. Jeder gegen jeden. Der Film erzählt die Story einer dieser Banden und ihrer Anführer Remar und Attila. Ihr Revier sind nicht die Straßen von Downtown L.A. oder das Villenviertel Beverly Hills, ihr Jagdgebiet ist der Ozean. Auf Jet-Skis mit frisierten Motoren jagen sie Schmugglern die Beute ab, um sie selbst zu verkaufen. Als sie sich jedoch mit dem Drogenkönig Calvera anlegen, wird aus ihrem gefährlichen Spiel ein tödlicher Krieg. Was können sie mit ihren noch so schnellen Jets gegen die schwerbewaffneten Motorboote Calveras ausrichten?


Startbildschirm der US-DVD

Weiterlesen

Cirio H. Santiago – Unbekannter Meister des B-Films

Inhalt: Cirio H. Santiago (18.01.1936 – 26.09.2008) ist ein weitgehend unbekannter Name im Genre, dabei inzensierte er rund 43 Filme für die westliche Welt und bescherte so manchen Videotheken-Nerds spaßige Stunden. Doch mit dem Ende der Videotheken-Ära, verschwand auch das Exploitation-Kino immer weiter in der Versenkung und ein unterschätzter Regisseur wie Cirio H. Santiago geriet in Vergessenheit. Bis heute! Der Autor David Renske geht dabei auf jede von Santiagos 43 „westlichen“ Regie-Arbeiten ein und beleuchtet dessen Karriere ausführlich. Untermauert wird das mit über 200 Abbildungen, darunter seltene Plakate, Video-Cover und Fotos von Dreharbeiten. Hinzu kommen neun exklusive Interviews, unter anderem mit Roger Corman und den Actionstars Richard Norton und Jerry Trimble.

CIRIO H. SANTIAGO – UNBEKANNTER MEISTER DES B-FILMS ist nicht nur ein Buch für Genre-Kenner, Exploitationfans und altgewordene Videothekenkinder, vielmehr dokumentiert es eine Ära der philippinischen Filmgeschichte, die heute so nicht mehr umsetzbar wäre.

Weiterlesen