Dressed To Kill

Story: Vor der Leere ihrer Ehe flüchtet sich Kate im Badezimmer in Tagträume voller Erotik und Gewalt. Ihr Psychiater Dr. Robert Elliott rät ihr diese Phantasien auszuleben. Doch die prickelnde Begegnung mit einem Unbekannten nimmt ein schreckliches Ende: Kate wird mit einem Rasiermesser ermordet. Einzige Zeugin der Tat ist die Edelprostituierte Liz die sich gemeinsam mit Kates halbwüchsigem Sohn auf die Suche nach dem Mörder macht. Wieso stammt das Messer ausgerechnet aus Dr.Elliotts Praxis?

weiterlesen

Back In The 80s – Horror – Talk 01

Hier nun unser erster Podcast-Talk zur verlängerten Themenwoche “Back In The 80s – Horror” in dem wir uns die hinteren fünf Plätze vornehmen, zerreisen und/oder mit einem verklärten Blick betrachten.

Wir werden mit den hinteren Plätzen anfangen und schlagen uns peu à peu zum ersten Platz durch. Im Klartext, wir starten im Teil 1 mit Lucio Fulcis Mystery-Horror “The Beyond” und sprechen zu Letzt über Williams Lustigs Slasher und Giallo-Hommage “Maniac”.

talk-01-poster
In den Shownotes findet ihr, neben den besprochenen Titeln, noch ne kurze Inhaltsangabe und den Timecode, damit ihr wisst, was wann wo zerfetzt wurde.

Die musikalische Unterstützung erfolgt durch das Cinematic Music Label Cineploit von Axel Wank aus dem schönen Wien, das gar wundervolle Künstler wie Oscillotron, Videogram, Zoltan oder Pan/Scan unter Vertrag hat und uns seit 4 Jahren begleitet.

cineploit banner weiterlesen

Interview mit Caroline Munro

Caroline MunroIn unserem nächsten Interview haben wir uns mit keiner geringeren als Caroline Munro zusammen setzen können. Sie hat auf dem diesjährigen Festival den Preis für ihr filmisches Lebenswerk erhalten. Denn nicht umsonst genießt sie in Fankreisen den Spitznamen “First Lady of Fantasy”, wie es ein Blick auf ihre Vita schnell verrät. Denn in dieser finden sich allerhand Filmklassiker aus den Bereichen Fantasy und Genre. Egal ob bei ihren Auftritten für die legendären Hammerstudios ( u.a. “Dracula jagt Mini-Mädchen”, “Captain Cronos”), das Bondfranchise (“Casino Royale”, “Der Spion der mich liebte”) oder andere Abstecher ins Unterhaltungskino, wie “Sindbads gefährliche Abenteuer”, “Star Crash” oder “Maniac”, sie machte stehts eine gute Figur. Wir freuen uns deshalb ganz besonders die “First Lady of Fantasy” persönlich kennengelernt zu haben und bedanken und in diesem Zusammenhang nicht nur bei ihr, sondern abermals bei Leo von Dellamorte Dellamore, der uns wieder hilfreich unter die Arme gegriffen hat.
weiterlesen