DRR SHOW 37 – Von durchgeknallten Freaks

Das Blockbusterkino ist zurück auf der großen Leinwand und natürlich waren wir mit dabei, als sich mit Christopher Nolans TENET erstmalig seit Anbeginn von Corona wieder ein Studio entschloss einen richtig opulenten Film auf dem klassischen Weg zu veröffentlichen. Hört also zum Start von Sendung #37 Julias und Lisas Rapid Reaction auf das neueste Werk eines der bedeutendsten Regisseure des aktuellen Jahrtausends. In der nächsten Sendung, werden wir dann noch etwas detaillierter auf den Retter des diesjährigen Kinojahres eingehen. Aber zurück zu dieser Ausgabe, die nach einer ausführlichen Medienschau, der eben genannten Radionauten, auch noch weitere Filmbesprechungen beherbergt. So stürzen wir uns mit Benedikt in die Wellen, der seinen Traumkörper mit BLUE CRUSH 1+2 gleich zweimal aufs Surfbrett geschnallt hat um mit Michelle Rodriguez, Kate Bosworth und Co. gekonnt selbst die gefährlichste Brandung zu bezwingen. Gestrandet ist er dabei irgendwie auf der iberischen Halbinsel, auf der er zusammen mit Max und anderen Flüchtlingen durch „Kultregisseur“ Brian Yuzna dessen ROTTWEILER auf den Hals gehetzt bekommt. Dabei stellen nicht nur die beiden fest, dass dem trashig- reißerischen Creature Feature aber auch hellseherische Ansätze und damit eine unbestreitbare gesellschaftskritische Note innewohnen. Danach reist Benedikt vom geographische Ausgangspunkt der Inquisition ins England des 17. Jahrhunderts wo er zusammen mit Christopher Lee in DER HEXENTÖTER VON BLACKMOOR Maria Schell und anderen Damen mit vermeintlich übernatürlichen Fähigkeiten im Namen der Kirche mit allerhand Folterwerkzeug auf den Leib rückt. Obwohl das Ganze unter der Regie eines gewissen Jesus Franco abläuft, wird dieser Ausflug in eine der abscheulichsten Erfindungen der Menschheit recht ernst, zudem er hier definitiv auch eine seiner komplettesten Arbeiten ablieferte. Um die Austreibung und Bekämpfung von Dämonen geht es auch für Lisa und Julia, die sich zusammen mit Angelina Jolie und Winona Ryder nicht ganz freiwillig in psychiatrische Behandlung begeben und sich in DURCHGEKNALLT eines antiquierten Zeitgeistes und überholten Methoden der seelischen Heilung erwehren müssen. Nachdem wir nun belegen konnten, dass es auch weibliche Kuckucksnester zum Überfliegen gibt, stellt Benedikt mit SCARS OF XAVIER im Rahmen unsere Wicked-Cinema-Reihe sich zum Schutz diverser jungen Damen einem brutalen Serienmörder entgegen. Wer die Oberhand behält und ob die Figur, ersonnen von Drehbuchautor und Regisseur Kai E. Bogatzki, ihren Vorbildern gerecht wird, könnt Ihr in Erfahrung bringen bevor die Sendung auf die Zielgerade einbiegt. Auf dieser wird es nochmal reichlich albern und bizarr, wenn sich Max und Benedikt zusammen mit Alex Winter und in kleineren Teilen auch Keanu Reeves als entstellte Kreaturen in FREAKED wiederfinden. Genau die richtige Unterhaltung um die Wartezeit auf Bill und Teds musikalische Konfrontation zu verkürzen und genau der richtige Film um in diesem Zusammenhang ein paar Klicks bei Google abzustauben. Den Abstauber und Erzähler für das große Ganze gibt wieder unser Tobe, der Euch exzellent durch die Show geleitet, die auch wieder mit der ein oder anderen schönen Melodie aufwartet. Und nun braucht Ihr nicht mehr warten, sondern könnt starten, Euch zu ergötzen an unseren Geschwätzen. Viel Spaß beim Hören.

Weiterlesen

Dressed To Kill

Story: Vor der Leere ihrer Ehe flüchtet sich Kate im Badezimmer in Tagträume voller Erotik und Gewalt. Ihr Psychiater Dr. Robert Elliott rät ihr diese Phantasien auszuleben. Doch die prickelnde Begegnung mit einem Unbekannten nimmt ein schreckliches Ende: Kate wird mit einem Rasiermesser ermordet. Einzige Zeugin der Tat ist die Edelprostituierte Liz die sich gemeinsam mit Kates halbwüchsigem Sohn auf die Suche nach dem Mörder macht. Wieso stammt das Messer ausgerechnet aus Dr.Elliotts Praxis?

Weiterlesen

Back In The 80s – Horror – Talk 01

Hier nun unser erster Podcast-Talk zur verlängerten Themenwoche “Back In The 80s – Horror” in dem wir uns die hinteren fünf Plätze vornehmen, zerreisen und/oder mit einem verklärten Blick betrachten.

Wir werden mit den hinteren Plätzen anfangen und schlagen uns peu à peu zum ersten Platz durch. Im Klartext, wir starten im Teil 1 mit Lucio Fulcis Mystery-Horror “The Beyond” und sprechen zu Letzt über Williams Lustigs Slasher und Giallo-Hommage “Maniac”.

talk-01-poster
In den Shownotes findet ihr, neben den besprochenen Titeln, noch ne kurze Inhaltsangabe und den Timecode, damit ihr wisst, was wann wo zerfetzt wurde.

Die musikalische Unterstützung erfolgt durch das Cinematic Music Label Cineploit von Axel Wank aus dem schönen Wien, das gar wundervolle Künstler wie Oscillotron, Videogram, Zoltan oder Pan/Scan unter Vertrag hat und uns seit 4 Jahren begleitet.

cineploit banner Weiterlesen