Nightbreed

Story: Aaron Boone reist in seinen Träumen immer wieder an einen Ort, der für ihn ein erstrebenswerter Platz ist: Midian. Dort, wo alle Kreaturen und Monster wahrhaftig existieren, können alle Sünden von einem genommen werden und dort will Boone eines Tages hin. Doch dann geschieht etwas schreckliches, denn Boone soll für eine schreckliche Mordserie angeklagt werden. Das berichtet ihm sein Psychiater Dr. Decker, in dessen Behandlung sich der psychisch-labile Mann schon seit einigen Jahren befindet. Doch Aaron kann sich an keine der ihm angelasteten Taten erinnern und er zweifelt an seiner Schuld. Auch Dr. Decker verhält sich zunehmend auffälliger und Boone beginnt einige Nachforschungen anzustellen, die ihn zu einem dunklen Geheimnis bringen werden, in dessen Verlauf auch die Existenz von Midian bedroht ist…

weiterlesen

Godzilla und die Urweltraupen

Story: Als nach einem Sturm das Riesenei der Schmetterlingsgottheit Mothra an die japanische Küste gespült wird, ruft das sogleich windige Geschäftsleute auf den Plan. Obwohl einige Journalisten versuchen, den zwergenhaften Mädchen von Mothras Heimatinsel zu helfen, das Ei zurück zu bekommen, wird Mothras Nachwuchs zum Spekulationsobjekt. Als dann plötzlich Godzilla auftaucht, ist das Chaos perfekt. Schon bald greift die erwachsene Mothra ein, um ihr Ei zu schützen, doch sie ist schon alt und hat der radioaktiven Echse nicht viel entgegen zu setzen. Doch dann schlüpfen aus dem Ei gleich zwei Raupen und der Monsterkampf geht in die Endrunde, nachdem die Armee erfolglos versucht hat, Godzilla zu stoppen. Doch sind die Raupen der Urmacht Godzillas gewachsen?

weiterlesen

Paradies Film Festival 2019 – Ein Bericht

Sie ist nun schon ein wenig her die zweite Auflage des Paradies Film Festivals, das vom 12.06. bis 16.06.2019 abermals im schönen Jena zwischen Kernbergen und Saale stattfand.

Unsere tägliche Berichterstattung vom Geschehen vor Ort wurde leider gar abrupt gestoppt, sperrte zunächst und löschte später Facebook just zu dieser Zeit unser dortiges Dasein. So wollten wir unsere Medienpartnerschaft natürlich nicht enden lassen und legen mit einem kleinen Verbalrückblick ein wenig nach. Bei diesem möchten Benedikt und ich Euch an unseren Eindrücken vom Festival, egal ob aus dem Kinosessel oder von hinter der Bar, teilhaben lassen. Dabei gehen wir auf unsere filmischen Highlights wie “Letztes aus der Da Da eR”, “Das Land hinter dem Regenbogen”, “Blutige Schatten – Solamente Nero”, “Blue Tornado – Männer wie Stahl” und “Das Parfum der Dame in Schwarz” und deren Vorführungen – im Beisein der Regisseure – etwas näher ein.

Wir würdigen das Ansinnen der Festivalmacher*innen die Filme, soweit wie möglich, auf 35mm vorzuführen und rügen das Auswahlverhalten der Sendeanstalten, Kinos und Festivals wenn es um die Ausstrahlung von DEFA-Film geht. Die rühmliche Ausnahme, logisch das Paradies Film Festival.

Hoffentlich nächstes Jahr wieder, dann sicher abermals mit uns. Weiter so!

weiterlesen