Rottweiler

Story: 2018 in einem Straflager in Süd-Spanien : Aneinandergekettet gelingt dem illegalen Einwanderer Dante mit einem anderen Häftling die Flucht in die Berge. Gefängnisdirektor Kufard, aus dessen Lager noch nie ein Häftling entkommen konnte, hetzt ihnen einen blutrünstigen Rottweiler mit einem Stahlgebiss auf die Fersen. Schnell hat die Bestie Witterung aufgenommen und zerfleischt im Blutrausch Dantes Zellengenossen. Dante schafft es, an eine Waffe zu kommen und erschießt einen Wärter und die Bestie. Doch der Rottweiler scheint unsterblich zu sein. Unaufhaltsam setzt die Killermaschine Dante nach und verschont in ihrem Blutrausch niemanden, der ihren Weg kreuzt.

Weiterlesen

DRR SHOW 37 – Von durchgeknallten Freaks

Das Blockbusterkino ist zurück auf der großen Leinwand und natürlich waren wir mit dabei, als sich mit Christopher Nolans TENET erstmalig seit Anbeginn von Corona wieder ein Studio entschloss einen richtig opulenten Film auf dem klassischen Weg zu veröffentlichen. Hört also zum Start von Sendung #37 Julias und Lisas Rapid Reaction auf das neueste Werk eines der bedeutendsten Regisseure des aktuellen Jahrtausends. In der nächsten Sendung, werden wir dann noch etwas detaillierter auf den Retter des diesjährigen Kinojahres eingehen. Aber zurück zu dieser Ausgabe, die nach einer ausführlichen Medienschau, der eben genannten Radionauten, auch noch weitere Filmbesprechungen beherbergt. So stürzen wir uns mit Benedikt in die Wellen, der seinen Traumkörper mit BLUE CRUSH 1+2 gleich zweimal aufs Surfbrett geschnallt hat um mit Michelle Rodriguez, Kate Bosworth und Co. gekonnt selbst die gefährlichste Brandung zu bezwingen. Gestrandet ist er dabei irgendwie auf der iberischen Halbinsel, auf der er zusammen mit Max und anderen Flüchtlingen durch „Kultregisseur“ Brian Yuzna dessen ROTTWEILER auf den Hals gehetzt bekommt. Dabei stellen nicht nur die beiden fest, dass dem trashig- reißerischen Creature Feature aber auch hellseherische Ansätze und damit eine unbestreitbare gesellschaftskritische Note innewohnen. Danach reist Benedikt vom geographische Ausgangspunkt der Inquisition ins England des 17. Jahrhunderts wo er zusammen mit Christopher Lee in DER HEXENTÖTER VON BLACKMOOR Maria Schell und anderen Damen mit vermeintlich übernatürlichen Fähigkeiten im Namen der Kirche mit allerhand Folterwerkzeug auf den Leib rückt. Obwohl das Ganze unter der Regie eines gewissen Jesus Franco abläuft, wird dieser Ausflug in eine der abscheulichsten Erfindungen der Menschheit recht ernst, zudem er hier definitiv auch eine seiner komplettesten Arbeiten ablieferte. Um die Austreibung und Bekämpfung von Dämonen geht es auch für Lisa und Julia, die sich zusammen mit Angelina Jolie und Winona Ryder nicht ganz freiwillig in psychiatrische Behandlung begeben und sich in DURCHGEKNALLT eines antiquierten Zeitgeistes und überholten Methoden der seelischen Heilung erwehren müssen. Nachdem wir nun belegen konnten, dass es auch weibliche Kuckucksnester zum Überfliegen gibt, stellt Benedikt mit SCARS OF XAVIER im Rahmen unsere Wicked-Cinema-Reihe sich zum Schutz diverser jungen Damen einem brutalen Serienmörder entgegen. Wer die Oberhand behält und ob die Figur, ersonnen von Drehbuchautor und Regisseur Kai E. Bogatzki, ihren Vorbildern gerecht wird, könnt Ihr in Erfahrung bringen bevor die Sendung auf die Zielgerade einbiegt. Auf dieser wird es nochmal reichlich albern und bizarr, wenn sich Max und Benedikt zusammen mit Alex Winter und in kleineren Teilen auch Keanu Reeves als entstellte Kreaturen in FREAKED wiederfinden. Genau die richtige Unterhaltung um die Wartezeit auf Bill und Teds musikalische Konfrontation zu verkürzen und genau der richtige Film um in diesem Zusammenhang ein paar Klicks bei Google abzustauben. Den Abstauber und Erzähler für das große Ganze gibt wieder unser Tobe, der Euch exzellent durch die Show geleitet, die auch wieder mit der ein oder anderen schönen Melodie aufwartet. Und nun braucht Ihr nicht mehr warten, sondern könnt starten, Euch zu ergötzen an unseren Geschwätzen. Viel Spaß beim Hören.

Weiterlesen

DRR SHOW 29 – Der unsichtbare Bölkstoff

Da das klassische Lichtspielhaus schon seit einigen Wochen nicht mehr existent ist, widmen wir uns in Sendung 29 dem Heimkino, gespeist aus privater Filmsammlung, Streamingdienst und dem guten alten Fernsehen. Bei einer gewohnt leidenschaftlichen Einleitung, diesmal abgehalten im verbalen Triumvirat von Stefan, Tobe und Max sowie Benedikt im Geiste, werden kurz die neusten Erst- und Zweitsichtungen präsentiert und auch so einige Empfehlungen ausgesprochen. Im Anschluss könnte ihr Euch wieder auf unterschiedlichste kleine bis große Review-Ergüsse freuen, die wir abermals in die Klänge von Epidemic Sounds einbetten. Back to the Deep Red Roots also. Den Anfang machen Stefan und Tobe mit ihren Ausführungen zu Leigh Whannells DER UNSICHTBARE. Ob die dritte Regiearbeit des Produzenten eher an Saw oder mehr an Insidious erinnert, verrät Euch der Dialog der Beiden. Unser zweites Duo, hier Benedikt und Max, hat mit DIE ZEIT IST GEKOMMEN dafür den aktuellen TATORT aus Dresden in Augenschein genommen. An welche Tradition dieser anknüpft, wer von Beiden besser rechnen kann und noch vieles mehr erfahrt Ihr im lockeren Austausch. Anschließend präsentieren wir Euch drei Soloauftritte. Tobe referiert über DAS WUNDER IN DER 8. STRASSE und schwelgt in Kindheitserinnerungen, denen der Duft von Spielberg anhängt. Der Geruch von Benzin, verbrannten Reifen und rauchenden Colts umgibt hingegen Benedikts Vorstellung vom neuzeitlichen Endzeit-Vehikel SUPERGRID. Inhaltlich und geschmacklich gar nicht so weit weg verortet sich TANK GIRL. Ein „fast-schon-Klassiker“ des post-apokalyptischen Films. Die Comicadaption, die Lori Petty für kurze Zeit zum feuchten Traum aller Jungen und Mädchen machte, feiert nun auch schon ein Vierteljahrhundert Dasein. Unsere Julia feiert und feuert mit. Einer der auch immer kräftig aufs Gas getreten hat war Brösel alias Rötger Feldmann. Benedikt und Max begleiten „sein“ alter Ego WERNER von BEINHART! bis EISKALT! durch fünf Kinofilme, die Constantin nun alle erstmals in einer Box auf Blu-ray auf den Markt gebracht hat. Freut Euch also auf reichlich Bölkstoff, ordentlich Flachköpper und eine Menge Schnüffelstücke.

Zwei prall gefüllte Stunden, die Corona zumindest für kurze Zeit vergessen machen sollten. Nicht vergessen solltet Ihr allerdings die Kinos eures Vertrauens. Damit diese auch nach der Krise noch existieren, wird es Zeit, das Hamstern von Gutscheinen zu intensivieren. Aber vorher in Ruhe die Sendung anhören. Wir bitten darum und danken es Euch!


Weiterlesen