DRR-SHOW – 01-2019 – Ein Kaiju in der MegaForce

Der Jahresbeginn 2019 bringt Frische mit sich. Das Team von Deep Red Radio tritt nun auch am Mikrofon vermehrt als solches auf und ab den 16. Januar gibt es unsere aktuelle Show zu hören. Aller 14 Tage wird es eine neue Sendung geben mit Reviews zu Heim- und Kinoveröffentlichungen, Neuigkeiten, Eigenheiten, Klassikern und anderen bunten sowie informativen Zugaben. In der „Debüt-Show“ im sanierten Gewand, findet sich die Stellungnahme zu „Raus“, einem Jugendabenteuerfilm der in den Lichtspielhäusern anläuft. Auf DVD und Blu-Ray Disc finden unter anderem Jean-Claude van Damme, Brandon Cronenberg, Godzilla und ein weltumrundender Biker Platz in unserer Runde und ein großer Aufreger zum Thema Release-Qualität. Und zu guter Letzt werfen wir 3 Blicke auf den verschwenderischen High-Class-Camp-Movie „Megaforce“ von 1981. Ein Cocktail aus Geschmacksabwechslung und Wissen bringender Kurzweiligkeit steht auf dem Programm. Ohren gespitzt, gönnt euch uns.

weiterlesen

2000s Horror Days

Nach den etwas fruchtlosen 90er Jahren, stellen wir uns nun den 2000ern. Eine Dekade in der die alten Regie-Ikonen durch die jungen Wilden abgelöst wurden. Sprich, genug Gesprächsstoff für die DEEP RED RADIO-Crew und ihr seid herzlich dazu eingeladen.

Und wie das geht, erfahrt ihr jetzt!

Im Oktober starten bei uns die Back In The 2000s – Horror-Days mit Reviews und etlichen Plauderrunden rund um das Genre des blutigen Films. Und eben letztgenannte Plauder-Pods sollen mittels eurer Hilfe bewerkstelligt werden. Dazu haben wir eine Liste mit 80 (mehr oder weniger bekannten) Titeln erstellt, aus denen ihr eure Top 20 wählen sollt. Die Titel mit den meisten Stimmen werden dann besprochen. Also klickt was ihr könnt, kennt und liebt.

Teilnahmeschluss für das Voting ist Sonntag, der 14.10.2018 gegen 23:59 Uhr.

weiterlesen

6. Hard:Line Filmfestival – Recap Tag 4

Der letzte Festivaltag startet für Deep Red Radio erneut mit Interviews. Zum einen setzte sich Lou Mentor vor unsere Kamera, die extra aus Australien nach Regensburg kam, um ihr verfilmtes Drehbuch „Pimped“ vorzustellen und zum anderen sprach Chad Archibald mit uns über „I´ll take your dead“, der nicht minder weit aus Kanada anreiste. Im Anschluss präsentierte sich der Kartonagenfilm „Dave made a maze“ auf der Leinwand gefolgt von dem, nach klassischen Motiven gestaltete, Wald-Hütten-Horror „The Axiom“. Danach genoss das Team die erlebenswerten Klänge der Jazzer von „Trio Elf“ die in ihrer Live-Performance einen Sound in den Kinosaal pressten, der nicht nur für positiv geöffnete Ohren sondern auch Münder sorgte. Nach einer kurzen Zusammenfassung der Festivalbetreiber starte dann der Abschlussfilm „Mandy“. Heiß erwartete ging auch dieses Erlebnis vorüber und endete in einem gemütlichen Beisammensein in der Kinokneipe. Zu all dem geben wir in diesem Podcast unsere Gedanken und Eindrücke wieder, in Dankbarkeit und mit viel Freude an unsere Erinnerungen von diesem langen, aber wundervollen Wochenende.

weiterlesen