Suspiria – Then And Now

1977 erschien eines der „letzten Meisterwerke des klassischen Kinos“ (Willigens), ein Schlüsselwerk des „performativen Horrors“ (Stiglegger) – SUSPIRIA beschäftigt, trotz seines mittlerweile reifen Alters, immer mehr Zuschauer, wird immer wieder zelebriert, nun auch deutlich über die vormals festgefahrenen Genregrenzen hinaus. In unserem tiefroten Special bündeln wir alles, was wir Euch zum Thema „SUSPIRIA“, damals wie heute, anbieten können. Taucht zunächst intensiv in die Filme selbst mit ein, wenn unser Stefan mit Patrick Müller ausführlich über jeweils Dario Argentos Original und Luca Guadagninos Neuinterpretation aus dem Jahr 2018 diskutiert. Entscheidet für Euch selbst, mit welcher Variante Ihr vielleicht gar in das Titelthema einsteigen wollt, sollte es immer noch den Einen oder Anderen unter Euch geben, dem die Filme noch nicht in die Netzhaut gestochen wurden. Begleitet anschließend das Team von Deep Red Radio mit Kollegen und Gästen, wie wir anlässlich des Events A NIGHT IN BLOOD RED (Februar 2020) beide SUSPIRIAs in einem feierlichen Rahmen neu und ausgeschmückt erleben durften. Spitzt dann noch einmal ganz scharf die Lauscher, wenn wir zuletzt Filmwissenschaftler Prof. Dr. Marcus Stiglegger zum Interview treffen konnten und er über seine persönlichen und beruflichen Berührungspunkte mit beiden Filmen berichtet. Wir glauben, ein hörbar besseres Infopaket rund um SUSPIRIA findet Ihr nicht – jedenfalls nicht im deutschsprachigen Raum. Dafür bürgen wir mit unserem Namen!

Weiterlesen

George Balanchine’s Der Nussknacker

Story: Das kleine Mädchen Marie bekommt an einem verschneiten Weihnachtsabend ein ganz besonderes Geschenk von ihrem Onkel Herr Drosselmeier. Er schenkt ihr einen Nussknacker aus Holz. Wie durch Zauberhand erwacht die Holzfigur in der darauffolgenden Nacht zum Leben. So steht plötzlich ein Junge vor Marie. Den beiden Kindern steht eine abenteuerreiche Nacht voller Musik, Tanz und jeder Menge Spaß bevor.

Weiterlesen

DRR SHOW 22 – Schlappe Vampire beissen nicht

Wow! Wir haben es tatsächlich geschafft! Denn 22 Sendungen sowie diverse Interviews sind es in 2019 geworden, welche wir Euch lückenlos und ohne größere Verzögerungen präsentieren konnten. Da sind wir schon ein wenig stolz. Wir hoffen Ihr hattet mit den Shows der neuen DRR-Zeitrechnung genauso viel Spaß. Und natürlich würden wir uns freuen, wenn Ihr uns auch weiterhin die Treue haltet. Denn wir machen weiter und gehen auch in 2020 dahin wo es weh tut oder richtig Laune bereitet, je nachdem ob im Kino bzw. in den heimischen vier Wänden ein mieser oder ein dufter Film läuft. Zum Abschluss des Jahres präsentieren wir Euch dann noch wie immer einen wilden Mix aus alt und neu, ruhig und wild, gut und schlecht, Arthouse und Trash.

Während Julia sich in Begleitung von Brad und Leo mit ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD in die Welt der modernen Märchen begibt, tanzt Benedikt mit Macaulay in DER NUSSKNACKER ein wenig 90er Jahre Ballett. Auch war er mit Omar in THE WOLF`S CALL auf Tauchstation und einer Gruppe von Spezialkräften an der OPERATION MEKONG beteiligt. Einmal in der Ecke hat er dann auch gleich noch den TREFFPUNKT HONKONG aufgesucht für sein Meeting mit Clark. Für sein Aufeinandertreffen mit NINJA-DIE KILLERMASCHINE hat er sich dann in Person von Max Verstärkung geholt um zusammen mit Franco den Zachy und seine Schergen auszumerzen. Im Polizeidienst waren Max und Benedikt dann gemeinsam mit Dan und Tom um festzustellen, SCHLAPPE BULLEN BEISSEN NICHT. Zusammen mit Tobe und Eddie lässt sich wiederum Benedikt von zwei ganz üblen Burschen bei der Aufnahme zu einer Sendung als Geisel nehmen und dabei bekommen sie ein ganz wildes FEEDBACK. Eher gemütlich geht es zu bei Stefan und Sohnemann zu, die mit Ewan in CRISTOPHER ROBIN einen kleinen Familienausflug machen. Ganz auf sich gestellte aber mit kuschliger Hilfe besteht Benedikt dann wieder den KAMPF UM ENDOR: EWOKS bevor er sich persönlich und höchst selbst des Grafen annimmt und Sir Christopher und Hammer`s DRACULA(S) aus dem Hause Studio Hamburg den Garaus macht.

Wir haben Euch also auch für die letzte Sendung n 2019 nicht zu viel versprochen und geben Euch genug Inhalt mit an die Hand um die Feiertage und den Jahreswechsel gut zu überstehen. Lasst Euch ordentlich beschenken und rutscht gesund rein. Denn wir zählen auf Euch, auch im kommenden Jahrzehnt!


Weiterlesen