DRR SHOW 42 – Wir werden Acht

Das Geburtstagskind nimmt es sich heraus, in seiner 42. Show auszuschweifen und aus dem Podcastkästchen zu plaudern. 8 Jahre sind seit der Gründung von DRR vergangen und seit der Taufe sind bis heute unterschiedliche Konzepte ausprobiert worden. Legendäre Interviews wurden geführt, zahlreiche Reviews und Specials entstanden, die fast alle auf unserer Website zum Erkunden und Wiederentdecken einladen. Wir lassen die vergangenen 8 Jahre Revue passieren und bringen Vergangenes zu Tage, woran sich entweder keiner mehr so richtig erinnern kann, oder man sich besonders gerne erinnert – oder auch, was verschollen ging. Der Anteil der Einzelfilmbesprechungen ist folglich in dieser Sendung verringert aber natürlich nicht ausgeschlossen. Bereits zur Einleitung lässt sich Festlichkeit ausmachen. Nach langer Zeit sind wieder 5 Stimmen zugleich in einem Gespräch zu hören. Julia und Stefan vervollständigen das Team zu einem fünfblättrigen Kleeblatt. So viel Glück und Wonne ist kaum auszuhalten.

Der Birthday-Talk schließt zur Einleitung auf, lediglich unterbrochen von folgenden Programm: Benedikt zeigt was in seinem Briefkasten lag und lüftet das Postgeheimnis um THE POSTCARD KILLINGS. Im Anschluss wird nicht mit Traditionen gebrochen. Max und Benedikt luden Julia ein, gemeinsam den letzten Dresden-Tatort PARASOMNIA zu analysieren. Julia outet sich dabei als wahrer Tatort-Fleißling. Danach holt sie sich Lisa mit in Boot und redet mit ihr über BOMBSHELL. Ob Jay Roach hier eine Fortsetzung zu AUSTIN POWERS versteckt hat, werdet ihr vom femininen Flügel erfahren. Als letzte Besprechung wurde ein WICKED VISION Titel bestimmt: THE FLESH AND BLOOD SHOW von Pete Walker. Setzt die 3D-Brillen auf und findet den Fehler. Wer sich zuerst meldet, bekommt einen Überraschungsfilm zugesendet.

Und dann zünden wir die Kerzen an und essen gemeinsam vom Kuchen, der so groß ist wie Mühlenstein. Eine nostalgische, schöne Show mit vielen Stimmen, alles mit dem zur Zeit gebührenden Abstand aufgezeichnet dank der wunderlichen Möglichkeiten des Internets. Vielen Dank fürs hören. Ob seit 2012 oder erst seit heute. Lauschet weiter und mehret euch. Werdet mit uns zu Radionauten – denn Tradition verpflichtet!

Weiterlesen

DRR SHOW 41 – a la carte

Liebe Gäste zur heutigen Show #41 möchten wir Euch folgendes Menü empfehlen und ans Ohr legen:

Vorspeise: Tobe und Benedikt servieren einen Gossip-Starter, der ordentlich anfixt und dafür sorgt, dass Euch die Lauscher und Münder feucht werden und Ihr nach Mehr verlangt.

Gang Nr. 1: Benedikt legt direkt nach und tischt Euch mit METEOR MAN einen etwas anderen Superhelden-Film auf, nicht sehr erfolgreich aber aber alles andere als Genre-Fast-Food.
Gang Nr. 2: Im Anschluss kredenzt Julia etwas schwerere Kost mit MONOS, die passende Wahl für alle Teenage-Guerillas, Fliegenherren und hungrige Dschungelkämpferinnen.
Gang Nr. 3: Für ganz weit unten im Magen eignet sich Benedikts Kreation zu U-235, die tief in die entlegensten Regionen Eures Inneren abtaucht und dort den ein oder anderen Geschmackstorpedo abfeuert.

Hauptgang Nr. 1: Ein Horror-Eintopf aus drei Hauptzutaten, frisch geliefert von Wicked-Vision-Media, stilvoll zusammengerührt und liebevoll verfeinert von Stefan, Benedikt und Max werden MADHOUSE, FRIGHTMARE und TALES THAT WITNESS MADNESS kaum kulinarische Wünsche übrig lassen.

Zwischenmahlzeit: Ihr kennt es, eigentlich ist man schon satt, doch trotzdem wird weiter reingehauen. Dann doch gleich etwas wo der Geschmack ganz egal ist, quasi ein Füller. Benedikt empfiehlt Spinat mit POPEYE allerdings mit richtigen Menschen.

Hauptgang Nr. 2: Quasi für die zweite Luft hat uns Chefkoch Tobe etwas ganz besonderes gezaubert. Wenn Ihr noch irgendwo Platz habt im Gehörgang, dann nur für DER KOCH, DER DIEB, SEINE FRAU UND IHR LIEBHABER. Nicht nur für Kannibalen und Schwarzhumoristen eine besondere Empfehlung.

Nachtisch Nr. 1: Ja ein guter Nachtisch geht immer, solange es sich nicht um einen alten und zähen Hut handelt. Auf dem ist maximal gut kauen, aber angereichert mit Benedikts Westernsauce mundet das Modell DES TEUFELS LOHN gar nicht mal so schlecht im Ohr.
Finaler Nachtisch: Ihr seid eigentlich schon am Platzen und bekommt keinen Gehörbissen mehr runter? Dann haben Julia und Lisa zum Abschluss mit HUSTLERS genau das Richtige. Verbal wunderbar visualisiert und der reinste Augen- und Ohrenschmaus werdet Ihr kaum merken, dass das bereits der letzte Gang war.

Wir hoffen es hat Euch auditiv geschmeckt. Bei Show #42 tafeln wir dann wieder ordentlich auf.

Weiterlesen

The Other und die Erben des Untergangs

Story: „Die Erben des Untergangs“ wollen den dunklen Gott Esiarp wiederauferstehen lassen, um mit ihm und anderen finsteren Kreaturen über die Erde zu herrschen. Ihnen gegenüber stehen die Antihelden und Dämonenjäger der Band THE OTHER. In einem Katz-und-Maus-Spiel mobilisieren die Horror-Punker all ihre magischen Kräfte, um die Rückkehr der Großen Alten zu verhindern. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen.


Ein Hörspiel der besonderen Art, prominent besetzt mit Stimmen von Dr. Mark Benecke, Conny Dachs, Wolfgang Hohlbein, Joachim Witt, Michael Rhein (In Extremo), AnNa R. (Rosenstolz), Mille Petrozza (Kreator), Flo Schwarz (Pyogenesis), Peter Flechtner … und der Band THE OTHER.

Weiterlesen