DRR SHOW 33 – Kevin der Außerirdische

In unserer Sendung #33 wollen wir Euch schon ein wenig andeuten, wie die Shows in Zukunft bei Deep Red Radio konzipiert sein werden. Bei gleicher Informationsdichte und ähnlicher Tiefgündigkeit haben wir (hoffentlich) am Unterhaltungsfaktor geschraubt, den wir durch eine größere stimmliche Varianz erreichen wollen. Bedeutet im Klartext mehr Vortragende, mehr Gespräch, mehr Überleitungen, mehr Einspieler, also mehr Abwechslung. Wir meinen diese Neuausrichtung ist ganz in Eurem Sinn. So machen diesmal Tobe und Benedikt den Anfang und führen ein, wobei es heute an Benedikt ist, ein wenig Dampf abzulassen und dabei die Veröffentlichungspolitik mancher Verleiher anzukreiden. Die beiden finden aber auch positive Worte zu ihren aktuellen Sichtungsempfehlungen aus alt und neu. Danach besprechen Max und Benedikt mit BECKY einen Home-Invasion-Beitrag, der es in sich hat. Und dabei ist weniger der Gehalt an Anspruch und Tiefründigkeit gemeint, sondern der Anteil an zeigfreudigem, teils drastischem Splatter. Und Kevin James, der nette IPS-Fahrer aus King of Queens, ist auch mit am Start, nur diesmal als richtig fieser Nazi. Ein bisschen außerirdisch wird er auf die meisten in dieser Szenerie schon wirken, ähnlich wie E.T., als dieser 1982 von Steven Spielberg auf die Erde geschickt wurde. Julia und Lisa haben sich den Klassiker (nochmals) zugeführt und kreuzen schöne Erinnerungen mit genauso schönen aktuellen Eindrücken. Nicht ganz so tolle Eindrücke konnten dann Leo, Benedikt und Max aus ihrer Erstsichtung von SCARECROWS aka PARATROOPER mitnehmen, ist der Action-Horror-Bastard aus dem Jahr 1988 doch reichlich merkwürdig geraten und macht eigentlich mehr falsch als richtig. Zum Glück haben wir diesen “Kultfilm” in lustiger Runde geschaut und konnten das Gesehene gemeinsam verarbeiten. Ganz allein hingegen führt Euch Tobe zwischen den einzelnen Reviews durch die Sendung und sorgt für verbale Abwechslung und baut charmante und informative Überleitungen. Der Rest ist wie immer Musik. Und wie gewohnt wünschen wir Euch viel Freude beim Zuhören.


Weiterlesen

Das Wunder in der 8. Straße

Story: Nur ein Wunder kann den letzten fünf Mietern eines alten Miethauses in Manhatten helfen. Ein Haus nach dem anderen wird an der Westside rücksichtslos dem Erdboden gleichgemacht, denn ein skrupelloser Baulöwe plant hier ein neues Geschäftsviertel. Und nun ist das alte Mietshaus mit dem kleinen Restaurant von Faye und Frank Riley dran. Die Hausgemeinschaft, unter ihnen der Maler Mason und seine schwangere Frau Marisa, geben nicht auf. Doch eines Nachts erhalten sie auf märchenhafte Weise Hilfe von zwei fliegenden Untertassen! Die chaotischen Mini-Ufos, kaum größer als eine Hand, sind ein Raumschiff-Pärchen, das sich zur Geburt ihres Nachwuchses just das Dach des alten Hauses gesucht hat. Sie verbünden sich mit den hilflosen Hausbewohnern – nun sind die Karten neu gemischt und mit außerirdischen Tricks sorgen die kleinen Fremdlinge für Recht und Ordnung und ein Riesendurcheinander…

Weiterlesen

Filmlook – 01 – Steven Spielberg

»Man kann zwei Arten von Filmen machen:
unterhaltende, die möglichst vielen Menschen gefallen,
oder Filme, die mir gefallen und etwas über die Welt aussagen.«


Die erste Ausgabe Filmlook! Was wäre passender, als eine der berühmtesten Persönlichkeiten der modernen Filmgeschichte zum Thema zu machen? Wenn ein Regisseur das Hollywoodkino der 70er, 80er und 90er geprägt hat, dann ist das Steven Spielberg. Das Filmlook-Duo Tom Hartig und Lars Johansen haben sich einmal sein Lebenswerk angesehen – die Tops, die Flops, das Mittelmaß. Und fragten sich: “Mit welchen Kurzfilmen füllte Spielberg bereits als Teenager die Kinosäle?” und “Was hat Spielberg mit Arnold Schwarzenegger gemein?”

Die Antworten darauf und vieles mehr gibt es in den nun folgenden 109 Minuten zu hören.

Mehr von Filmlook gibt es auf Facebook und Youtube! Weiterlesen