Der goldene Handschuh

Story: Im Goldenen Handschuh, einer legendären Kneipe auf der Reeperbahn, tummelt sich Anfang der 1970er-Jahre der Bodensatz der Gesellschaft: Alkoholiker, Prostituierte, Kriegsversehrte, Arbeitslose. Unter ihnen befindet sich auch der Werftarbeiter und Nachtwächter Fritz Honka. Eigentlich ist Honka, der bloß Fiete genannt wird, eine unscheinbare Figur, schüchtern und gebückt drückt er sich durch den Alltag und von einem Alkoholexzess zum nächsten. Niemand ahnt, dass in ihm ein Serienmörder steckt.

weiterlesen

DRR-SHOW – 05-2019 – Der goldene Schmiercast

Wer ist breit aufgestellt? Wir sind breit aufgestellt. Und das dürft Ihre gern so mehrdeutig verstehen, wie es gemeint ist. Denn in der aktuellen Sendung servieren wir Euch eine Filmpalette die von FaKo über Animation hinzu in Töchtern steckenden Müttern alles zu bieten hat. Ach und Nicolas Cage ist auch Mittendrin statt nur dabei. Nicht in DER GOLDENE HANDSCHUH oder in der DISNEY/ PIXAR KURZFILM-COLLECTION #3, auch nicht auf dem HEAVY TRIP oder den HEINTJE GREATEST HITS sondern in BETWEEN WORLDS. Bezeichnen wir ihn nach diesem Auftritt weiterhin als THE FAVOURITE oder nehmen wir ihm diese GRENZÜBERSCHREITUNGEN übel, so wie Dr. Marcus Stiglegger das Horrorkino unter die Lupe? M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER ist sicher nicht zu finden in dieser Veröffentlichung, dafür auf dem ORF. Aber nicht in Jena, da ist Julia. Wenn sie nicht gerade hier ist in der Sendung. Herzlich Willkommen und don’t LOOK AWAY. Kopfschmerzen, Fatih Akin, Duftsteine, Rentiere, Mama, Mira Sorvino und Bockwurst. Alles verschwimmt, schenk nochmal nach Fritz Lang, wir müssen den Pegel halten bevor die Huschhalle auch einen Serien-Reboot erfährt. 2 Stunden Exzess & Ekstase mit Senf. Von uns für Euch.


weiterlesen

Tschick

Story: Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf “Geschäftsreise” ist, verbringt der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn – und hat einen geklauten Lada dabei. Damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz. Die Geschichte eines Sommers, den wir alle einmal erleben wollen… Der beste Sommer von allen eben!

weiterlesen