DRR SHOW 49 – We Care A Lot

Wir sorgen uns um Euch. Deshalb schauen wir wieder mit einer Sendung vorbei. Es ist die letzte vor dem anstehenden Jubiläum, das auch einige Veränderungen mit sich bringen wird. Aber auch wenn wir unsere Sendungen reduzieren, heißt es nicht, dass wir weniger arbeiten. Es ist umgekehrt und in der nahen Zukunft wird sich da Einiges eröffnen. Aber wir bleiben auch nach der großen 50 im Show-Geschäft und bringen  unsere Meinung zu aktuellen und klassischen Stoffen. Der Pod #49 startet schlagartig mit einem Mid-Life-Werk von Jackie Chan: SPION WIDER WILLEN. Julia und Lisa schauen nach Guy Ritchies erneuten Rückkehr in Gaunermilieu und besprechen THE GENTLEMEN. Tobe wirbt für das SHIVERS FILM FESTIVAL 2021 mit dem wir uns als Medienpartner ganz besonders gerne befassen. Danach beschäftigt sich Benedikt mit WINDTALKERS, einem zweifelhaften Meisterwerk im US-Kapitel von John Woo. Julia und Stefan drücken die Netflix-Taste und stoßen mit I CARE A LOT zusammen. Am Ende müssen wir dann alle noch stark bleiben. Leo ist zu Gast bei Benedikt und sie fragen sich ob Arnold Schwarzenegger als McGuffin in KILLING GUNTHER funktioniert. Eigenlob stinkt. Deshalb sagen wir weiter Nichts. Habt Laune und bleibt weiterhin gesund oder genest. Es gibt noch viel zu gucken und zu hören.


Weiterlesen

Feedback-Talk

In unserer SHOW #46 führte die Klapperschlangen-Besprechung von Julia & Lisa zu einem kritischen Hörer-Feedback. Dieses nahmen wir zum Anlass in einem 26 minütigen Talk aufzugreifen und Revue passieren zu lassen. Dabei geht es um Sehgewohnheiten, zwischen modernen und klassischen Filmformaten, heiligen Kühen – und ob diese überhaupt existieren. Wir sprechen zu dem über die allgemeingültige Kritik und gehen der Frage nach, ob Früher wirklich alles besser war – sprich, wir betreten den filmischen Schutzraum. Weiterlesen

DRR SHOW 48 – geschüttelt, nicht gerührt

Unsere Show #48 kommt schneller zu Euch als eine taiwanesische Reederei durch den Suezkanal. Nach einer flotten Einleitung mit ganz wichtigen Neuigkeiten für die Audiokommentar-Branche, schlagen wir gleich hart auf die Pauken. Benedikt bringt EX-DRUMMER ins Gespräch und teilt seine Fassungslosigkeit mit Euch. Julia folgt mit ihrer Besprechung zu DER KILLER IN MIR und räumt den Platz am Mikrofon dann für Max mit dem Wicked-Cinema-Beitrag: THE BLACK TORMENT. Dann müssten Benedikt und Leo die Beherrschung wieder erlangen um den deutschen Genrefilm BIIKENBRENNEN zu beleuchten, denn der Titel des Films bereitete ihnen zuvor Schwierigkeiten pubertären Ausmaßes. Stefan steuert sein nächstes Interview bei, das er mit Wieland Schwanebeck zu dessen RECLAM-Erscheinung geführt hat. Die 100Seiten JAMES-BOND-Lektüre wird in einem halbstündigen informativen Gespräch betrachtet. Der Tiefpunkt der Sendung entscheidet Megan Fox für sich, denn Benedikt findet nur ehrliche Worte zu ROGUE HUNTER. Mit einem der vergleichsweise besten Dramen der letzten Jahre – THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI – beschäftigen sich zum Ende Julia und Lisa im Duett. Ein voller Container Filminfotainment steuert den Hafen an. Viel Vergnügen.


Weiterlesen