DRR SHOW 56 – Ghostbusters Kills!

Wenn Franchises weitergeführt werden, deren Wurzeln uns nostalgisch stimmen, ist die Angst immer groß. Was wird aus dem Original gemacht? Hatten die aktuell Interpretierenden genug Respekt oder ist es wichtiger eine neue Generation mit anderen Sehgewohnheiten an das Thema heranzuführen? Oder kann man beides gleichermaßen bewerkstelligen? In unserer Show #56 betrachten wir gleich zwei Filme, auf die genau diese Erwartung und Hoffnung zutreffen. Benedikt und Leo sprechen nach der Einleitung zu Beginn über GHOSTBUSTERS LEGACY und Tobe interpretiert zusammen mit Benedikt am Ende HALLOWEEN KILLS. Zwischen den beiden Hauptattraktionen platzieren sich unterschiedliche Themen. Julia betrachten LOTTI, der sich als „anderer Heimatfilm“ bezeichnet. Benedikt erfüllt den Bildungsauftrag und gibt seine Meinung zum Dokumentarfilm IN SEARCH OF THE LAST ACTION HEROES wieder. Er nimmt sich auch den neuen Film von Resident W.S. Evil vor, in dem der Genre-Regisseur erneut seine Ehefrau den gröbsten Gefahren aussetzt: MONSTER HUNTER. Im KESSEL BUNTES frönen Jungs ihren Spielzeugen. Ein Paket wird aufgerissen um neugierigen Augen preiszugeben, was für schöne Actionfiguren sich darin verbergen. Des weiteren nimmt der liebe Max den Benedikt an die Hand um GROWL zu besprechen, denn Benedikt hatte in Kindertagen Angst vor Hunden und mit diesem Film könnte er zu jener Zeit noch in dieser Furcht bestätigt werden. Ob der Tierhorror einem CUJO die Pfote reichen darf, erfahrt ihr, natürlich auch im unausweichlichen KING-Vergleich. Dickes Brett! Bohrt Euch fleißig durch die Show.

Weiterlesen

Pitchfork

Story: Hunter fährt zur elterlichen Farm nach Michigan, um über sein Outing zu reden und den Segen seines konservativen Vaters zu bekommen. Zur Unterstützung hat er viele seiner Freunde aus New York mitgebracht. Die Clique genießt das ungewohnte Landleben in vollen Zügen und alles scheint in Ordnung, doch bald sucht ein grausamer Killer die Farm heim. Anstelle einer Hand trägt er eine blutverkrustete Forke, die nach frischem Blut verlangt. Schnell verkleinert sich die Gruppe, ein Entkommen erscheint unmöglich. Zu allem Überfluss stellt sich heraus: Die Bestie in Menschengestalt ist nicht allein …

Weiterlesen