Interview mit Gregor Erler

Im September 2019 bekamen wir Regisseur Gregor Erler vors Mikrofon, der beim vergangenen Hard:Line-Festival sein packendes Spielfilmdebüt DER LETZTE MIETER vorstellte. Der Film hat nun auch einen bestätigten deutschen Kinostart und wurde zudem mit dem Prädikat „Besonders Wertvoll“ der FBW ausgezeichnet. Dass der Weg bis dorthin auch steinig war, das erzählt Euch sein Macher im Interview. Zusammen mit Stefan spricht Gregor Erler über das im Film behandelte Thema der Gentrifizierung, über soziale Fragen und die Veränderung von Lebensraum in den Großstädten. THE LAST BERLINER, wie der Film im internationalen Verleih heißt, erzählt dabei viel über Bilder, und so wird im Interview natürlich auch über die gekonnte filmische Ästhetik gesprochen und nicht zuletzt über die Hintergründe zu den Dreharbeiten.

Viel Freude beim Nachhören und von unserer Seite noch einmal: Herzlichen Glückwunsch an Gregor Erler und sein Team!



Story: Berlin. Das letzte unsanierte Haus in einer schicken Wohngegend wird geräumt. Die alten Mieter ziehen aus, doch Dietmar weigert sich. Dessen Sohn, Tobias, versucht ihn dazu zu bewegen in eine Sozialwohnung zu ziehen. Doch sein Vater sträubt sich – er wird seine geliebte Wohnung, in der er seit 40 Jahren lebt, nicht verlassen. Die Situation zwischen Tobias, seinem Vater und dem scheinbar zufällig anwesenden Makler des Hauses gerät völlig außer Kontrolle und eskaliert.

Als plötzlich die junge Polizistin Shirin in der Tür steht, muss sich Tobias entscheiden, ob er zum ersten Mal in seinem Leben wirklich für etwas einsteht und zu Ende bringt. Doch ist das schon alles? Was plante der Vater wirklich? Schnell wird klar, die Wahrheit ist noch viel komplexer. Und vieles in diesem wendungsreichen Kammerspiel ist ganz anders, als es zunächst scheint…

weiterlesen

Parasite

Story: Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller, kriechen für kostenloses W-LAN in jeden Winkel und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Bald schon sind die Kims unverzichtbar für ihre neuen Herrschaften. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar sind.

weiterlesen

Antiviral

Story: Wer die ultimative Verbundenheit mit seinem persönlichen Lieblingsstar sucht, erhält von der renommierten Lucas Klinik ein unwiderstehliches Angebot: Hier werden der Kundschaft die Virusinfektionen aus der Blutbahn kranker Top-Promis eingeimpft – vorausgesetzt, man zahlt den Preis für diesen extravaganten Luxus.

Syd March ist einer der besten Verkäufer der Lucas Klinik. Der begehrteste Star in seiner Produktpalette ist das Supermodel Hannah Geist: Atemberaubend und wunderschön. Syds Kunden reißen sich darum, von Hannah infiziert zu werden. Niemand ahnt, dass Syd heimlich einen lukrativen Schwarzhandel mit den begehrten Krankheiten betreibt, indem er sich die Infektionen selber spritzt und so aus der hermetisch abgesicherten Klinik schmuggelt.

Als Hannah Geist an einer unbekannten Virusinfektion erkrankt, wittert Syd das große Geschäft. Doch wenige Tage später ist Hannah tot – gestorben an den Folgen der Infektion, die möglicherweise ein Attentat war. Während das Virus beginnt, auch Syds Körper zu zerstören, muss er das Geheimnis um Hannahs Tod lösen, damit ihn nicht dasselbe Schicksal ereilt.

weiterlesen