Star Wars VIII – Die letzten Jedi

Story: Die planetenvernichtende Starkiller-Basis der Ersten Ordnung ist zwar zerstört, die Neue Republik nach der vorherigen Zerstörung von fünf Welten aber massiv geschwächt. Sie steht am Abgrund und wird nur noch von Generalin Leias Widerstand verteidigt, für den auch Pilot Poe Dameron und der desertierte Ex-Sturmtruppler Finn kämpfen. Rey, mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht unterdessen bei Luke Skywalker auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Doch die Erste Ordnung wirft ihren Schatten auch auf Luke und Rey: Der verlorene, ehemalige Schützling des alten Meisters, Kylo Ren, hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm der sinistere Strippenzieher Snoke auftrug…

weiterlesen

Elstree 1976

Story: Die erste Klappe für „Star Wars“, den damals noch unbekannten Science-Fiction-Film von George Lucas, fiel 1976 am Rande von London im Elstree Studio. Zum Drehbeginn ahnte keiner, welchen Hype dieser Blockbuster nach sich ziehen würde. Die Stars aus „Krieg der Sterne“ wie Mark Hamill und Carrie Fisher wurden weltberühmt. Doch was ist mit den Nebendarstellern und Komparsen, die wichtige Rollen spielten, aber nicht zu sehen waren? Regisseur Jon Spira beschäftigt sich für seine Dokumentation mit den Anfängen von „Star Wars“ und spürte einige eben jener Schauspieler auf – wie Paul Blake, der unter der Greedo-Maske steckte, „Boba Fett“ Jeremy Bulloch und David Prowse, dem Mann im „Darth Vader“-Kostüm. Der Sternenkrieg hat bei ihnen – ob sie zum Beispiel ein paar Sekunden als Alien unter einer Maske oder Rebellenpilot zu sehen waren – ihre Spuren hinterlassen und ihre Leben verändert.

weiterlesen

Afro Samurai – The Complete Murder Sessions

Story OVA-Serie: Als Kind muss Afro mitansehen, wie sein Vater brutal ermordet wird. Bei dem Kampf ging es um das Stirnband von Afros Vater, dem Stirnband Nummer Eins, welches dem Besitzer gottgleiche Kräfte geben soll. Der Besitzer dieses Stirnbandes kann jedoch nur vom Besitzer des Stirnbandes Nummer Zwei herausgefordert werden. Mit dem Schwur auf Rache und Stirnband Nummer Zwei macht sich Afro auf die Suche nach Justice, dem Mörder seines Vaters.

Story Afro Samurai: Resurrection: Eigentlich hatte Afro der Gewalt abgeschworen. Seit er Justice im furiosen und opferreichen Finale von Teil eins besiegt hat, lebt der Krauskopf zurückgezogen und versucht, seine Taten beim Schnitzen von Holzfiguren zu vergessen. Doch der Frieden währt nicht lange: Als die ebenso attraktive wie rachsüchtige Sio auftaucht und Afros Vater per Klonen wiederbelebt werden soll, um für die Sünden seines Sohnes büßen, zieht der wortkarge Schwertkämpfer erneut in die Schlacht …

weiterlesen

Kingsman: The Secret Service

Story: Als der Vater des fünfjährigen Gary “Eggsy” Price im Zuge einer Militärübung sein Leben opfert, bekommt die Familie eine ungewöhnliche Medaille überreicht, auf der eine Telefonnummer eingraviert ist. Sie ist nur zum einmaligen Gebrauch bestimmt und darf benutzt werden, um einen Gefallen jeglicher Art einzufordern.

Siebzehn Jahre später. Eggsy, ein arbeitsloser Schulabbrecher, teilt sich mit seiner Mutter ein heruntergekommenes Appartement. Als er sich ein Auto klaut und bald darauf nach einer wilden Verfolgungsjagd verhaftet wird, ruft der junge Mann die angegebene Nummer an, um dem Gefängnis zu entgehen. Der Mann, der ihn abholt, heißt Harry Hart, er ist ein korrekter, bestens gekleideter Spion, der Eggsys Vater sein Leben verdankt.

Harry ist über den Weg, den Eggsy eingeschlagen hat, enttäuscht, erkennt aber das Potenzial des jungen Mannes und bietet ihm einen Job in der unabhängig operierenden Geheimdienstorganisation an, der er angehört.

Eggsy muss sich einer Reihe schwieriger und auch gefährlicher Tests unterziehen, um als Kingsman-Agent aufgenommen zu werden. Erschwerend kommt hinzu, dass er in der Gruppe der Geheimdienstaspiranten sozialer Außenseiter ist. Alle seine Mitbewerber sind gut ausgebildet, bestens vernetzt und besitzen zudem hervorragende Manieren.

Während Eggsy noch mitten in der Ausbildung steckt, untersucht Harry das mysteriöse Verschwinden einiger prominenter Akademiker, Wissenschaftler und Künstler und versucht zugleich, den Mann zur Strecke zu bringen, den er für die Entführungen verantwortlich macht – Richmond Valentine, einen Milliardär, der mit technischen Innovationen ein Vermögen gemacht hat und der mittels einer Öko-Kampagne die Welt vor dem Untergang retten will. Dazu hat er einen finsteren Plan ersonnen, der für zig Millionen Menschen tödlich enden würde.

Mit Harrys Hilfe schafft es Eggsy, sowohl ein Gentleman als auch ein Spion zu werden – aber wird er es ihm auch gelingen, seine Rivalen um den Posten eines Kingsman zu besiegen? Und werden Harry und er es schaffen, Valentines ebenso finsteren wie genialen Plan zu vereiteln? weiterlesen