Die Verurteilten

Story: “Zweimal lebenslänglich!” – dies Strafe muss Bankier Andy Dufresne für den Mord an seiner Frau und deren Liebhaber in dem berüchtigten Gefängis von Shawshank verbüßen, obwohl er stets seine Unschuld beteuerte. Der Knast-Alltag ist extrem hart. Die sadistischen Gefängniswärter und der selbstherrliche Direktor Norton schikanieren die Gefangenen bis aufs Äußerste. Andy ergibt sich scheinbar seinem Schicksal, einzig die enge Freundschaft mit Red ist ein Lichtblick. Als der Häftling Tommy nach Shawshank verlegt wird, schöpft er jedoch neue Hoffnung. Dieser kannte in seinem vorherigen Gefängnis nämlich einen Mann, der sich damit rühmte, den Andy zur Last gelegten Doppelmord begangen zu haben. Bevor Andy deswegen beim Direktor vorsprechen kann, wird Tommy jedoch ermordet. Damit ist jede Hoffnung auf den Beweis seiner Unschuld dahin. Doch Andy gibt nicht auf und nimmt sein Schicksal selbst in die Hand…

Weiterlesen

Die durch die Hölle gehen

Story: Die Hochzeitsfeier wird für den jungen Ehemann und zwei seiner Freunde zum bitteren Abschied. Am nächsten Tag werden Mike, Steven und Nick direkt in die tosende Hölle des Vietnamkrieges geschickt. Nach erbarmungslosem Kampf werden die drei im Dschungel gefangengenommen. Ihre Aufseher spielen mit den Gefangenen ein tödliches Spiel: Russisches Roulette.
Nach gelungener Flucht kehrt Mike als gebrochener Mann in die Heimat zurück. Nick, der beim Roulette überlebte, verdingt sich als “Unbesiegbarer” dieses teuflischen Spiels in den Vergnügungsvierteln von Vietnam. Mike fliegt zurück, um seinen Freund auch aus dieser Hölle herauszuholen.

Weiterlesen

1922

Story: Nebraska im Jahr 1922. Wilfred James lebt mit seiner Frau Arlette und seinem Sohn Henry in seinem Haus in Hemingford Home. Auf dieses ist Wilfred genauso stolz, wie auf das 30 Hektar große Land, das dieses umgibt und schon seit mehreren Generationen in Familienbesitz ist. Als Arlettes Vater stirbt und sie von ihm weitere 40 Hektar erbt, will sie in die Stadt ziehen und das mühselige Leben auf dem Land hinter sich lassen. Wilfred ist von der Idee nur wenig begeistert, denn er wollte das Land seiner Väter nie verlassen. Sie will sich von ihm scheiden lassen und ihn so dazu zwingen, das Haus zu verkaufen. Daraufhin ermordet er Arlette, indem er ihr eines Nachts die Kehle aufschlitzt. Gemeinsam mit Henry versteckt er die Leiche in einem Brunnen hinter der Scheune. Im Folgenden wird er von Ratten verfolgt, was ihn zunehmend in den Wahnsinn treibt.

Weiterlesen