The Last Journey

Story: In naher Zukunft: Die Sonne ist erloschen. Ein geheimnisvoller roter Mond liefert den Menschen überlebenswichtige Energie, um auf der Erde weiter existieren zu können. Als er plötzlich seinen Kurs ändert und direkt auf die Erde zusteuert, droht er die gesamte Menschheit auszulöschen. Der einzige, der in der Lage ist die Apokalypse zu verhindern, ist der begabteste Astronaut seiner Zeit: Paul W.R.. Doch kurz vor Start der Mission verschwindet Paul spurlos. Unerbittlich von den verzweifelten Menschen gejagt, kreuzt Paul den Weg von Elma, einem Teenager mit explosivem Temperament, die ihn auf seiner Flucht begleitet.

Weiterlesen

Recaped Shivers Film Festival 2021 – Part 2

Auch in diesem Jahr hatten wir die Möglichkeit uns anteilig durch das Programm des SHIVERS Film Festival (28.-31.10.2021) zu arbeiten. Wobei arbeiten hier natürlich das falsche Wort ist, denn wo Vergnügen weilt, ist Arbeit fern. Zumeist zumindest. Hört also unsere Auswertungen und Meinungen zu den doch weitestgehend vergnüglichen Beiträgen. Da hätten wir den australischen Film AN IDEAL HOST, der von einer peinlichst genau geplanten Feierlichkeit erzählt, die dann freilich doch gehörig aus dem Ruder läuft. Jedes Wort mehr zum Inhalt des Streifens, welcher unter der Regie von Robert Woods entstand, wäre ein Spoiler. Diese sind in unserer Besprechung dann allerdings reichlich vorhanden, sonst hätten Benedikt und Max sich schlichtweg kaum über das Gesehene auslassen können. Letzterer kündet dann von seinen Erfahrungen mit CODENAME: NAGASAKI. Diese kurzweilige Produktion nimmt das Publikum mit auf die Reise von Marius Lunde, der im fernen Japan von Norwegen aus seine Mutter sucht. Er und Regisseur/ Kumpel Fredrik Hana präsentieren allerdings nicht nur Interviewpassagen und klassisches Doku-Material, sondern basteln als ordentliche Kinofans auch noch diverse Clips, Comicstrips und Spielfilmszenen in die Videocollage. Zum Abschluss äußert Tobe seine Gedanken zu THE WOLF OF SNOW HOLLOW. Zum Beispiel ob Regisseur und Hauptdarsteller Jim Cummings mit seinem zweiten Spielfilm erfolgreich das Werwolf-Genre wiederbeleben konnte, sofern dieses jemals Reanimationsbedarf gehabt hat. Also reingehört und reingehauen und mit ein wenig Glück schaffen es die angesprochenen Filme auch demnächst auf den Heimkinomarkt und werden allen Filmfans zugänglich gemacht, die diese nicht beim diesjährigen SHIVERS Film Festival erleben konnten.


Weiterlesen

DRR SHOW 55 – No Time To Cry

Die Show #55 gesellt sich zu euren Ohren und bietet 2 Stunden Streit, Freude und Halali. Das Kernstück der Sendung nimmt den neuen Einsatz von JAMES BOND ins Visier. Über NO TIME TO DIE sind sich Stefan, Benedikt und unser Star-Gast Wieland Schwanebeck (der unlängst ein Buch zum Topspion bei RECLAM veröffentlichte) eine gute Stunde lang nicht immer einig. Ein Lobgesang wird es nicht und der Ausstieg von Daniel Craig aus dem 007-Franchise wird Schicht für Schicht abgetragen und untersucht. Doch zuvor begeben sich Benedikt und Max auf die letzte Reise eines Anderen. Der französische Science-Fiction Underdog LAST JOURNEY lockt mit optischen Reizen. Ob das reicht? Gereicht hat es nicht für GREENLAND, wenn es nach Benedikts Ansprüchen an einem Katastrophenreisser geht. Warum er dem Genre nicht gerecht wird, erklärt er ausführlich. Und Tobe läd uns ein, sein Süppchen zu schlürfen. In seinem neuem Format EIN KESSEL BUNTES (wir gieren danach in die Schlagzeilen zu kommen, indem wir vom DDR-Fernsehen verklagt werden) spricht er über 4 Filme (passenderweise zu Halloween) die ihm aufgefallen sind: THE NIGHT HOUSE, NIEMAND KOMMT HIER LEBEND RAUS, BOYS FROM COUNTY HELL und MALIGNANT. Zwei dicke Stunden voller Infotainment für Alle. Seid nicht egoistisch. Teilt uns mit Anderen. Sagt es eurem Nachbarn, Steuerberater, Buchmacher oder Kindergärtner. Wir lohnen uns. Wieder mal…

Weiterlesen