DRR SHOW 56 – B-Side

Eine neue B-Seite steht ins Haus und wir bescheren euch was wir noch so gefunden haben oder was im Hauptprogramm verloren ging. Zum einen den Psychothriller INHERITANCE in dem eine junge Frau ein schweres Erbe antreten muss und Simon Pegg es in seinem Keller nicht mehr aushält.

Und auch der letzte TATORT aus Dresden – UNSICHTBAR – wird von Max und Benedikt in die Mangel genommen. Wie üblich als irgendwie Einheimische, mit sehr kritischen Blick. Eine fast vergessene Kurzreview zu WOLF – ER WIRD DICH HOLEN haben wir ausgeschaufelt in der Benedikt herauszufinden versucht ob das Werwolf-Thema eine weitere Mischung mit einem scheinbar gegensätzlichen Filmgenre verkraftet.

Einen Western hauen wir euch auch noch um die Ohren. Das Original zu James Mangolds 3:10 TO YUMA von Delmar Daves. In Deutschland besser bekannt unter dem Titel ZÄHL BIS DREI UND BETE.

DER PRINZ VON ÄGYPTEN schied lange Zeit für die Stammsendung aus da sich bei der Aufnahme der Ton-Teufel einschlich und es zu sehr hallte. Tobe hat sein bestes gegeben um die Qualität zum Besten zu steigern. Nun könnt ihr Stefan und Benedikt über den ersten abendfüllenden DreamWorks-Zeichentrickfilm sprechen hören. Ein Monumentalfilm erster Güte in Inhalt, Optik und Produktion. Ein tiefer Blick in ein gewagtes Experiment eines jungen Filmstudios.

Eine Ordentliche B-Seite liefern wir euch mit 5 Tracks unterschiedlichster Thematik. Genießt die kleinen Freuden des Lebens, was uns von Deep Red Radio ja mit einbezieht.


Weiterlesen

Tatort – Parasomnia

Story: Die 14-jährige Talia hat in ihrem Haus einen Mörder kurz nach seiner Tat überrascht und wird damit zur wichtigsten Zeugin für das Ermittlerteam Gorniak, Winkler und Schnabel aus Dresden. Doch der Teenager erinnert sich an nichts mehr, denn Talia hat seit dem Unfalltod ihrer Mutter vor einigen Jahren einen psychologischen Selbstschutz entwickelt: Sieht sie etwas, das sie emotional überfordert, verdrängt ihr Bewusstsein das Gesehene und verändert es in eine fiktionale Wirklichkeit, die ihr weniger schrecklich erscheint. Seitdem neigt sie auch zur Parasomnie – mit Schlafwandeln und heftigem Aufschrecken aus dem Schlaf … Gorniak und Schnabel gehen in der Nachbarschaft weiteren Spuren und treffen auf die Steinmanns und Thomas Blau, die sich gegenseitig verdächtigen. Talia fasst Vertrauen zu Winkler und führt die Ermittlerin in „ihre Welt“. Gemeinsam mit der Kommissarin gelingt es dem Mädchen, die eigenen Ängste zu besiegen und ihr Trauma zu überwinden. Talia kann nun den entscheidenden Hinweis geben, der die Ermittlerinnen auf die Spur eines Serienmörders bringt, der in dem Haus, in dem Talia und ihr Vater Ben seit kurzem leben, vor vielen Jahren mehrere Frauen getötet hatte.

Weiterlesen

DRR SHOW 42 – Wir werden Acht

Das Geburtstagskind nimmt es sich heraus, in seiner 42. Show auszuschweifen und aus dem Podcastkästchen zu plaudern. 8 Jahre sind seit der Gründung von DRR vergangen und seit der Taufe sind bis heute unterschiedliche Konzepte ausprobiert worden. Legendäre Interviews wurden geführt, zahlreiche Reviews und Specials entstanden, die fast alle auf unserer Website zum Erkunden und Wiederentdecken einladen. Wir lassen die vergangenen 8 Jahre Revue passieren und bringen Vergangenes zu Tage, woran sich entweder keiner mehr so richtig erinnern kann, oder man sich besonders gerne erinnert – oder auch, was verschollen ging. Der Anteil der Einzelfilmbesprechungen ist folglich in dieser Sendung verringert aber natürlich nicht ausgeschlossen. Bereits zur Einleitung lässt sich Festlichkeit ausmachen. Nach langer Zeit sind wieder 5 Stimmen zugleich in einem Gespräch zu hören. Julia und Stefan vervollständigen das Team zu einem fünfblättrigen Kleeblatt. So viel Glück und Wonne ist kaum auszuhalten.

Der Birthday-Talk schließt zur Einleitung auf, lediglich unterbrochen von folgenden Programm: Benedikt zeigt was in seinem Briefkasten lag und lüftet das Postgeheimnis um THE POSTCARD KILLINGS. Im Anschluss wird nicht mit Traditionen gebrochen. Max und Benedikt luden Julia ein, gemeinsam den letzten Dresden-Tatort PARASOMNIA zu analysieren. Julia outet sich dabei als wahrer Tatort-Fleißling. Danach holt sie sich Lisa mit in Boot und redet mit ihr über BOMBSHELL. Ob Jay Roach hier eine Fortsetzung zu AUSTIN POWERS versteckt hat, werdet ihr vom femininen Flügel erfahren. Als letzte Besprechung wurde ein WICKED VISION Titel bestimmt: THE FLESH AND BLOOD SHOW von Pete Walker. Setzt die 3D-Brillen auf und findet den Fehler. Wer sich zuerst meldet, bekommt einen Überraschungsfilm zugesendet.

Und dann zünden wir die Kerzen an und essen gemeinsam vom Kuchen, der so groß ist wie Mühlenstein. Eine nostalgische, schöne Show mit vielen Stimmen, alles mit dem zur Zeit gebührenden Abstand aufgezeichnet dank der wunderlichen Möglichkeiten des Internets. Vielen Dank fürs hören. Ob seit 2012 oder erst seit heute. Lauschet weiter und mehret euch. Werdet mit uns zu Radionauten – denn Tradition verpflichtet!

Weiterlesen