DRR-SHOW – 06-2019 – Zwischen Ausdruckstanz und Körperfressern

Wir hatten wahrlich große Freude bei der Zusammenstellung der aktuellen Show und überbringen Euch im Zeichen der 6 ein erschreckend gutes Programm, ein Rundum-sorglos-Paket aktueller Knaller und heißgeliebter Klassiker.

So teasern wir in unserer Medienschau nicht nur Benedikts harte Fundstücke, sondern auch spontane Filmerlebnisse – Max macht Berlin unsicher – sowie zwei Sammlereditionen an: THE THING-Box von Turbine Media Group sowie SUSPIRIA in der Ultimate Edition. Zu Letzterem fand sich unser lieber Gastautor Patrick Müller mit Stefan zusammen und beide bieten mit ihrer 25-minütigen Analyse zu Luca Guadagninos Re-Vision hohes Infotainment. Doch auch IHR bestimmt ab sofort das Programm stärker mit und durftet abstimmen: unsere neu eingeführte cineastische Hausaufgabe hält heute passend zum ʻDing’ Philip Kaufmanns KÖRPERFRESSER-Film von 1978 parat, an dem sich wir vier Männer ausgiebig erfreuen.

Noch ein Blick ins aktuelle (Heim-)Kino: unsere Julia bespricht ROMA von Alfonso Cuarón, Benedikt fliegt mit Ryan Gosling – the FIRST MAN zum Mond und zusammen mit Max in Michael Bully Herbigs BALLON über die innerdeutsche Grenze. Auf der großen Leinwand begeistern uns Jordan Peeles WIR (US), der aktuell Box-Office-Rekorde bricht sowie Jonah Hills Regiedebüt MID90s, der definitiv Lust auf mehr macht. Wie noch Sylvester Stallone und Angela Merkel in das Ganze passen, das müsst Ihr jetzt aber selbst hören.

Für jeden was dabei? Das denken wir aber doch, daher hört uns fleißig und empfehlt uns gerne weiter! Eure Deep Red Radionisten


weiterlesen

Der Mann, der vom Himmel fiel

Story: Der Fremde, der eines Morgens mit einem britischen Paß in einer kleinen Stadt in Kentucky auftaucht, ist seltsamer als es zunächst scheint. Er hat keine Haare, merkwürdige Augen, weder Brustwarzen noch Nabel oder Genitalien; er kommt auf die Erde als Schiffbrüchiger, als Überlebender eines sterbenden, fremden Planeten.

Der Fremde hat Englisch gelernt, in dem er Filme von der Erde aufgefangen und je zwölf auf einmal aufgenommen hat. Auf der Erde gelandet nimmt er den Namen Thomas Newton an und schleicht sich in die Praxis des Patentanwalts Farnsworth ein, dem er beiläufig ein Bündel Pläne überläßt, auf deren Basis ein gigantisches Wirtschaftsimperium aufgebaut werden kann. Im Laufe des Films stellt sich heraus, daß dies nur ein Vorwand ist, um ein Raumschiff zu bauen, mit dem die wenigen weiteren Überlebenden seines Heimatplaneten gerettet werden sollen. Zum Pech für seine Pläne laufen die Sachen bald hoffnungslos schief. Der Schürzenjäger und Ex-Chemieprofessor Nathan Bryce, der der engste Vertraute des Fremden geworden ist, wird immer stärker von dem Drang besessen, die Wahrheit über Newtons Herkunft und Ziele herauszufinden; das Geschäftsmanagement fühlt sich bedroht und schließlich führen die Erfindungen des Fremden zu einer Überreizung der Wirtschaft. Von seinen Mitarbeitern im Stich gelassen und von Geschäftskonkurrenten erdrückt, bricht sein Wirtschaftsimperium und damit zugleich sein privates Raumfahrtprojekt zusammen, er wird entführt und als Versuchskaninchen einem Ärzteteam ausgeliefert, das fest entschlossen ist herauszufinden, was ihn eigentlich ticken läßt.

weiterlesen