DRR-SHOW – 16-2019 – Once upon a Time im Avocado-Dschungel des Todes

… oder Verzerrt in den düsteren Gewässern Hollywoods

Damit sind bereits alle 4 Filme in einer Überschrift verbaut, auf die wir für Sendung Nr. 16 unsere Augen und Ohren geworfen haben. Aber der Reihe nach und weniger durcheinander. Wie Ihr hoffentlich nicht nur durch unsere gar fleißige Berichterstattung schon vernommen haben werdet, steht das Hardline Filmfestival (25.09.-29.09. in Regensburg, Programm ist jetzt online) wieder in den Startlöchern und die Vorbereitungen für dieses laufen auf Hochtouren. So mussten wir ein wenig unserer gar kostbaren Zeit von der regulären Sendung abziehen, weshalb diese Ausgabe wieder im 60-Minuten-Format auf Euch wartet. Aber wie Ihr wisst, bedeutet quantitatives Kürzertreten bei uns gleichsam qualitatives Noch-Tiefer-Eintauchen und so nehmen sich Benedikt und Max ausführlich Zeit Euch ihre Version von Quentin Tarantinos Märchen ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD zu erzählen. Stefan und Benedikt wiederum besprechen die von Wicked Vision für den Heimkinomarkt schick aufgelegten Geheimtipps und Klassiker DARK WATERS und KANNIBALINNEN IM AVOCADO-DSCHUNGEL DES TODES. Ob es für DISTORTED irgendwann mal zum Status Klassiker bzw. Geheimtipp reichen wird oder ob John Cusack und Christina Ricci lieber schnell ihre Karrieren beenden sollten, verrät euch abermals Benedikt. Der hat natürlich auch wieder die passende Moviestarausgabe anno 1988 mit dabei und leitet vortrefflich mit dieser in die Sendung ein. Viel Spaß und ab geht der Pod! Und wenn sie nicht gestorben sind dann reden sie noch heute.


weiterlesen

DRR-SHOW – 15-2019 – Willkommen in der Endzeit

Mit etwas Sommerverspätung, aber viel Anlauf und Wucht kommt die Deep Red Radio Show Nr. 15 in eure Gehörgänge geflutet. Es geht recht apokalyptisch zu, denn unsere Julia berichtet vom aktuellen Jim Jarmusch “The Dead don´t die”, der arthausig den Zombie wandeln lässt, während Tobe und Max die thüringische “Endzeit” erlebten und zu diesem Anlass gleich ein Interview mit der Crew führten, konkret mit Regisseurin Carolina Hellsgård, Drehbuchautorin und Grundlagenschafferin Olivia Vieweg sowie Darstellerin Maja Lehrer. Der letzte Dresden Tatort “Nemesis” bewegte Benedikt und wieder Max erneut zu einer Besprechung, gemeinsam sinnieren sie in der Klassikerschau am Ende auch über das Wicked-Vision-Media-Release “Graf Zaroff- Genie des Bösen”. Zuvor kommt noch der “Dollman” und Stefan darf William Friedkin huldigen, da er UK-Post von Arrow-Video bekommen hat. Hola, was sind wir nur für ein toller Podcast mit so viel Auswahl entgegen dem gemeinen Strom.


Und denkt dran, bald ist Weihnachten! Nämlich vom 25. bis 29. September in Regensburg. Dort packt der cineastische Satan Claus im Ostentorkino das 7. Hard:line Filmfestival aus. Im Gepäck hat er viele tolle Geschenke, die ihr bei uns in nächster Zeit oder bereits separat auf unserer Seite angeteasert bekommt. Habt die Ehre.


weiterlesen

Tal der Skorpione

Story: Tal der Skorpione aka Breakdown Forest erzählt von einem gnadenlosen Spiel in der Wildnis, wo kriminelle Psychopathen gegeneinander ums Überleben kämpfen müssen. Urheber dieses Gladiatorenkampfes sind die größenwahnsinnigen Wissenschaftler Gebrüder Ribbeck, die aus den Genen des Siegers einen Übermenschen klonen wollen. Zufällig findet sich auch der Polizist Kamarowski in der Action wieder und ist gezwungen, den Kampf gegen seine bis an die Zähne bewaffneten Kontrahenten aufzunehmen! weiterlesen

Paradies Film Festival 2019 mit Leonhard Elias Lemke

In Jena findet dieses Jahr zum zweiten Mal das Paradies Film Festival statt. Im Zeitraum vom 12.06.-16.06.2019 sollten sich also alle Filmfans in der Saalestadt einfinden, die am italienischen, türkischen und vor allem “ostdeutschen” Kino interessiert sind. Aber natürlich auch jeder anderweitige Celluloid liebende Mensch wird bei der wieder im Trafo und nun auch in weiteren Kinos stattfindenden Veranstaltung auf seine/ ihre Kosten kommen, vor allem da der Großteil der Vorführungen natürlich stilecht von 35mm erfolgen wird. Freut euch also auf eine Masse an Filmen und eine Vielzahl an Gästen unter anderen die italienischen Regisseure Antonio Bido und Francesco Barilli sowie die deutsche Regisseurin Iris Gusner. Neben den Filmen der genannten gibt es noch folgende Schwerpunkte: DEFA: Kinder und Jugendfilm (betreut von “unserer” Julia); DEFA 4. Generation: Filme aus der Wendezeit und Kino aus der Türkei: Yilmaz Güney. Alle Details hört ihr abermals in unserem Interview mit Mitveranstalter Leonhard Elias Lemke. Dieses führten wir schon vor einigen Wochen, weshalb wir bitten zwischenzeitliche Programmänderung zu entschuldigen.

Wie letztes Jahr werdet ihr uns natürlich wieder auf dem Festival antreffen, dieses Mal auch fast in kompletter Mannschaftsstärke. Wir freuen uns auf tolle Filme und interessante Gespräche, natürlich auch mit Euch.


weiterlesen