300 – Rise of an Empire ✍

Seit 31.07.2014 auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray im Handel erhältlich.

Acht Jahre ist es bereits her, dass sich die 300 Spartiaten um König Leonidas in der gleichnamigen Comicverfilmung gegen eine Übermacht von Feinden behaupteten. Diese kleine Streitmacht fand bekanntermaßen ihr stolzes Ende im Tode und eine Fortsetzung hatte vorerst keiner erwartet. Frank Miller, erfolgreicher Comiczeichner und –Autor, hatte immer hohe Ansprüche an die Verfilmungen seiner Werke. Eine Realisierung von Sin City war beispielsweise nur möglich, da ihm Robert Rodriguez die Co-Regie neben ihm einräumte. Im Filmgeschäft war er aber schon länger beschäftigt, schrieb er doch die Drehbücher für zwei RoboCop-Filme und führte selbst bei der The Spirit-Leinwandadaption Regie. Mit 300 setzte Zack Snyder auch eine Graphic Novel von Miller um, ebenfalls sehr an die Vorlage gebunden. Das brachial-elegante Schlachtengemälde überzeugte mit Kampfchoreographien, die diesen, mit Testosteron überfütterten Film, fast zu einem Action-Arthaus-Werk wandelten.
weiterlesen

The Purge – Anarchy ✍

Was wäre wenn? Wenn es eine Nacht im Jahr gäbe, in der alle Verbrechen erlaubt sind und auch keinerlei Polizei oder Ärzte etc. zu Verfügung stehen würden. Dieser durchaus interessanten Frage stellte sich erst im letzten Jahr der Independent-Hit The Purge, mit Ethan Hawke und Lena Headey in den Hauptrollen. Die Antwort hieß: eine Verbrechensquote nahe dem Nullpunkt und kaum Arbeitslosigkeit. Zumindest wurde dies von Regisseur James DeMonaco so behauptet. Ob der Film jedoch wirklich als Sozialkritik ernst genommen werden konnte bzw. die Grundidee nun glaubwürdig und unglaubwürdig ist, wurde in nicht wenigen Foren heiß diskutiert. Selbst wir vom DRR sind uns da untereinander nicht ganz einig. Nichtsdestotrotz spülte das Filmchen gut Geld in die Kasse, weshalb die logische Konsequenz ein Sequel war, welches nun, nur ein Jahr später, in die Lichtspielhäuser kommt. Wieder heißt es “alle Verbrechen sind erlaubt”, doch die Qualität des Ganzen ist nicht mehr die Gleiche. weiterlesen

Rampage 2: Capital Punishment ✍

Veröffentlichungstermin: ausstehend

Beim Cinestrange Festival in Braunschweig, wurde einem interessierten Publikum zu später Stunde die Ehre zu Teil, der Weltpremiere von Rampage 2: Capital Punishment beizuwohnen. Nur einen Tag vor dieser Aufführung hatte Regisseur und Drehbuchautor Uwe Boll, sein neustes Werk fertig gestellt, so die Aussage der Festivalveranstalter. In einer Videobotschaft vor dem Film erkläre der exzentrische Filmemacher, was ihn dazu bewegte eine Fortsetzung zu verwirklichen. In nur zwei Minuten formulierte er ein weltpolitisches Manifest, welches den Grundgedanken und den Auslöser der Handlung beschreiben soll. Bereits der erste Rampage schickte den Amokschützen Bill Williamson, politisch anti-motiviert, auf die Straße, um sie im Namen der vermeidlichen Gerechtigkeit in eine Schlachtbank zu verwandeln.
weiterlesen