DRR SHOW 53 – Fast As A Shark

Wir heizen den kühler werdenden Tagen ein und kehren zurück zum Business und das schneller als ein Hai auf der Flucht vor Diesel im Wasser. Was Corona im Kino übrig ließ, ließ Benedikt am Mikrofon kochen, denn FAST AND FURIOUS 9 ist genau was er eh schon erwartet hatte: der Untergang des Actionfilms. Abkühlung verschafft uns Stefan mit seiner Review zu Lucio Fulcis Interpretation von Jack Londons Abenteuerklassiker WOLFSBLUT. Pierce Brosnan lässt das Thermometer wieder hochschnellen und begeistern Benedikt in dem für ihn in Vergessenheit geratenen 90er-Bomben-Thriller HYDROTOXIN. Anschließend geht es aktuell ins Kino. Auch wir haben eine Meinung zu SKY SHARKS. Gerade noch dinierte Benedikt sich durch das WRONG TURN Franchise und schon hat er den 2021er Reboot nachgelegt und bespricht WRONG TURN : THE FOUNDATION. Und am Ende wird es dann ernst. Stefan und Benedikt fahren in die Autowaschanlage und schauen DER SIEBENTE KONTINENT, das verstörende Leinwanddebüt von Michael Haneke. Trivial und tiefsinnig, neu und alt, fast as a shark. Wir sind zurück mit der Show #53. Hört uns, denn es gibt nichts besseres zu tun. Außer Bedürftigen zu helfen oder Wahlprogramme zu studieren.


Weiterlesen

DRR SHOW 45 – Aufgetragen und poliert

Nachdem wir das Jahr 2021 eingeläutet haben, folgt mit der Nummer 45 die zweite Show des neuen Jahres. Im Programm stehen 4 Reviews. Nur 4? Ja. Aber eine davon nimmt es sich heraus eine gute Stunde lang zu dauern. Im großen Finale sprechen Benedikt und Max über die KARATE-KID-Filmreihe und betrachten im Vergleich die erfolgreiche Sequel-Serie COBRA KAI, die bei YouTube startete und nun auf Netflix fortgesetzt wird. Dass braucht Zeit, die dann auch nicht reicht, wenn man es genau wissen möchte. Wir bieten einen kompakten Überblick. Zuvor unterhalten wir euch mit einer themenreichen Einleitung und der Suche nach Max. Zwei weiteren Filme in der Sendung sind THE OUTPOST und RAMBO – FIRST BLOOD. Beide behandeln auf verschiedene Weise den Krieg. Der eine ist neu, der andere ein Klassiker. Benedikt betrachtet die Analyse eines Angriffs auf eine US-Militär-Basis in Afghanistan und Julia schaut zurück auf Sylvester Stallones Versuch, als Vietnamveteran einen Job als Tellerwäscher zu bekommen. Als kleiner Bruch drängelt sich der Wicked-Media-Slot dazwischen. Jess Franco bittet uns DIE NONNEN VON CLICHY in Augenschein zu nehmen und Wicked Vision macht es mit einem Mediabook möglich. Zwischen geheimer Lust und päpstlich angeordneter Folter müssten Frauen gegen einen, sich potent glaubenden, Männerapparat bestehen. Ein sehr kämpferisches DEEP RED RADIO wartet darauf angehört zu werden.

PS: Ihr habt den Versprecher herausgehört? Herzlichen Glückwunsch! Es muss natürlich HOW I MET YOUR MOTHER heißen. Für die Einzelbesprechung haben wir das dann korrigiert.


Weiterlesen