Eisstation Zebra

Story: Nachdem ein sowjetischer Spionagesatellit mitten im Kalten Krieg mit geheimem Filmmaterial ungeplant am Nordpol abgestürzt ist, machen sich beide Supermächte auf, in den Besitz des Filmes zu gelangen, denn darauf sind, durch einen Steuerungsfehler des Satelliten bedingt, die Raketenbasen nicht nur der amerikanischen, sondern auch der sowjetischen Seite abgelichtet. James Ferraday, Kommandant des in Holy Loch, Schottland stationierten US-amerikanischen Atom-U-Bootes USS Tigerfish (SSN-509), bekommt ohne nähere Erklärung von höchster Stelle den Befehl, einen Zug Marineinfanteristen und den britischen Geheimagenten David Jones vom MI6 auf einer Route unter dem ewigen Eis des Nordpols zur Forschungsstation Zebra zu befördern.

Weiterlesen

Company Business

Story: Ex-CIA-Mann Boyd nutzt seine Fertigkeiten, um sich in der freien Wirtschaft die Brötchen zu verdienen: er ist Industriespion in Sachen Kosmetik. Ein nächtlicher Anruf beordert ihn noch einmal an die Front des Kalten Krieges, zurück nach Berlin. In der einstigen Mauerstadt soll er Pjotr Grushenko, den KGB-Maulwurf in Washington und zwei Millionen Dollar – Geld vom Medellin-Kartell – gegen einen US-Agenten austauschen. Das Spiel läuft von Beginn an schief, Pjotr und Boyd setzen sich nach Paris ab, verfolgt von CIA und KGB, die einträchtig zusammenarbeiten. Nachdem beide Dienste ausgetrickst sind, besorgt sich Pjotr mittels einer Information den Fahrschein in die Freiheit, der auch Boyd das Überleben sichern soll …

Weiterlesen