Das kalte Herz

Story: Der Schwarzwald in mythischer Vorzeit. Die Liebe von Peter und Lisbeth steht unter einem schlechten Stern – sie ist aus gutem Hause, er ist arm und von niedrigem Stand. Um reich zu werden, schließt Peter einen teuflischen Pakt mit dem Holländer-Michel und lässt sich von ihm anstelle seines Herzens einen Stein in die Brust setzen. Dadurch wird Peter rücksichtslos und fühlt nichts mehr. So kommt er seinem Ziel schnell näher und wird reich und angesehen. Doch Lisbeth erkennt Peter nicht mehr wieder und stellt sich gegen ihn. Um Lisbeth zurück zu gewinnen, muss er sein Herz wiederbekommen.

weiterlesen

Das Teutonenkino – Zwischen Marx und Muck – Teil 01

Der Deutsche Demokratische Genrefilm von den 50ern bis zum Anfang der 90er Jahre.

DDR und Genrefilm? Wir, besser gesagt Benedikt Wilken und meine Wenigkeit, der Tobias, haben uns im Zuge der Vorbereitung auf die Teutonen-Wochen, des öfteren diese Frage gestellt und musste feststellen, dass selbige schwer zu beantworten ist. Deshalb werden wir bei Urschleim anfangen und uns in insgesamt 55 Minuten an der Defa abarbeiten. Aus Gründen von Zeit und Co. werden wir aber nur Oberflächlich das Thema beleuchten. Also verzeiht uns unsere groben Schnitzer.

In unserem ersten Teil wenden wir uns den Polizeiruf 110, sowie dem Utopischen Kino und dem Märchenfilm zu. Diese besagten Abschnitte werde wir in den Podcast-Rahmen zur Defa-Geschichte einbetten.
weiterlesen