Der letzte Angestellte

Story: Er tut es nur für die Familie – seine Frau Irina und seinen fünfjährigen Sohn Simon. Der Jurist David hat nach längerer Arbeitslosigkeit einen Job angenommen, den er eigentlich nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Er soll eine Firma liquidieren – und muss alle Angestellten entlassen und die Insolvenzmasse abwickeln.

Davids Skrupel scheinen berechtigt: Gleich am ersten Arbeitstag bricht eine Frau zusammen, nachdem er ihr gekündigt hat. David fährt die Frau nach Hause, versucht zu trösten – doch die junge Frau wird plötzlich aggressiv und beschimpft ihn als Heuchler. Und dem ist nicht genug: Noch in derselben Nacht ruft sie bei ihm zuhause an und bedroht David.

Von nun an taucht sie täglich im leeren Großraumbüro auf und terrorisiert ihn am Telefon. Sie scheint überall zu sein. Als die junge Frau schließlich in einem sehr privaten Rahmen auftaucht, beschließt David, sie zur Rede zu stellen. Wut entbrannt fährt er zu ihr nach Hause – und findet ihre Leiche. Die Frau hat sich erhängt. Von jetzt an gerät Davids Leben aus der Spur: Er hat das Gefühl, dass die Tote sich an ihm und seiner Familie rächen will. Er beginnt, sich vor dem riesigen leblosen Büro, in dem er jeden Tag alleine arbeitet, zu fürchten. Jeder Schatten, jedes seltsame Geräusch, jede Tür, die nicht richtig geschlossen wurde, steigern Davids Angst. Wird er von einem Geist heimgesucht oder bildet er sich alles nur ein? Doch die Dinge, die um ihn herum passieren bestätigen immer mehr seinen grausamen Verdacht und führen schließlich zu einer unwiederbringlichen Entscheidung…

weiterlesen

Die dunkle Seite des Mondes

Story: Wirtschaftsanwalt Urs Blank ist der unangefochtene Star auf seinem Gebiet. Er ist erfolgreich, hat Geld und die für ihn perfekte Frau. Der Selbstmord eines Geschäftskollegen wirft Urs jedoch aus der Bahn. Er fängt an, sein bisheriges Leben in Frage zu stellen. Vielleicht auch deshalb fühlt er sich so zu Lucille hingezogen, die ihm mit ihrem alternativen Lebensstil eine ganz neue Welt eröffnet – und ihn zu einem Trip mit halluzinogenen Pilzen verführt. Mit Folgen für Blank, denn nach dem Trip verändert sich seine Persönlichkeit und bringt seine dunkle Seite zum Vorschein. Zunächst fast unbemerkt, dann mit unbarmherziger Macht brechen lang unterdrückte Aggressionen aus ihm heraus. Und machen den zivilisierten Anwalt zum instinktgetriebenen Individuum und unberechenbaren Mörder. Zutiefst verunsichert von seiner Wandlung flüchtet sich Blank aus seinem alten Leben in den Wald, um dort nach einem Gegenmittel für den missglückten Pilztrip zu suchen. Doch für seinen Geschäftspartner Pius Ott ist der unberechenbare Blank eine tickende Zeitbombe geworden. So wird Urs Blank zum Gejagten – und sein Kampf um seine Rückkehr zum Wettlauf um sein Leben…

weiterlesen

Das Teutonenkino – Der Deutsche Genrefilm im Wandel der Zeit

Vom 05.-20.November 2015 widmen wir uns ganz und gar dem deutschsprachigen Genrefilm. Der Fokus wird in diesen Tagen auf der Zeit und den Werken von 1950 bis 2015 liegen. In dieser Reihe bekommt ihr Interviews (Huan Vu, Paul Andexel & Krystof Zlatnik), Reviews, kleinen Mini-Specials (Genrefilm Ost/West) und Diskussionsrunden (mit Udo Rotenberg von Grün ist die Heide und Maddin Krönert – Redakteur beim Dresdner – Das Stadt- & Kulturmagazin) zu Gehör.
weiterlesen

Banklady ✍

Im Hamburg der frühen 60er Jahre gab es eine Bankraubserie der ganz besonderen Art. Eine attraktive, stets modisch gekleidete Frau betrat Banken, zwecks deren Ausbeutung. Mit Androhung von Waffengewalt erleichterte sie dann die verdutzten Angestellten um die Einlagen der Ersparnisanstalten.

19 Banken kamen zu der Ehre, von ihr besucht zu werden. Circa 400.000 DM erbeuteten sie und ihre Komplizen. Somit stellten sie einen zweifelhaften Rekord auf. Mit reißerischen Schlagzeilen und Berichten, stilisierten die Medien die Kriminelle zum glamourösen Vamp, während die Polizei lange im Dunkeln tappte.

weiterlesen