Oscar-Talk 2021

Julia & Lisa nehmen sich die Academy Awards in Zeiten der Pandemie vor. Dabei legen die beiden eine besonderes Augenmerk auf Alexander Nanaus Dokumentation “Kollektiv” zum verheerenden Brand in einer bukarester Disco 2015 und die Machschaften von Politik und Unterwelt, hinter dieser Tragödie. Ebenso spricht man das Black Panther-Drama “Judas and the Black Messiah” und über den cinephilen “Mank” von Regisseur David Fincher. Alles in allem, bekommt ihr ne knappe Stunde feinsten Oscartalk auf die Ohren. Weiterlesen

DRR SHOW 45 – Aufgetragen und poliert

Nachdem wir das Jahr 2021 eingeläutet haben, folgt mit der Nummer 45 die zweite Show des neuen Jahres. Im Programm stehen 4 Reviews. Nur 4? Ja. Aber eine davon nimmt es sich heraus eine gute Stunde lang zu dauern. Im großen Finale sprechen Benedikt und Max über die KARATE-KID-Filmreihe und betrachten im Vergleich die erfolgreiche Sequel-Serie COBRA KAI, die bei YouTube startete und nun auf Netflix fortgesetzt wird. Dass braucht Zeit, die dann auch nicht reicht, wenn man es genau wissen möchte. Wir bieten einen kompakten Überblick. Zuvor unterhalten wir euch mit einer themenreichen Einleitung und der Suche nach Max. Zwei weiteren Filme in der Sendung sind THE OUTPOST und RAMBO – FIRST BLOOD. Beide behandeln auf verschiedene Weise den Krieg. Der eine ist neu, der andere ein Klassiker. Benedikt betrachtet die Analyse eines Angriffs auf eine US-Militär-Basis in Afghanistan und Julia schaut zurück auf Sylvester Stallones Versuch, als Vietnamveteran einen Job als Tellerwäscher zu bekommen. Als kleiner Bruch drängelt sich der Wicked-Media-Slot dazwischen. Jess Franco bittet uns DIE NONNEN VON CLICHY in Augenschein zu nehmen und Wicked Vision macht es mit einem Mediabook möglich. Zwischen geheimer Lust und päpstlich angeordneter Folter müssten Frauen gegen einen, sich potent glaubenden, Männerapparat bestehen. Ein sehr kämpferisches DEEP RED RADIO wartet darauf angehört zu werden.

PS: Ihr habt den Versprecher herausgehört? Herzlichen Glückwunsch! Es muss natürlich HOW I MET YOUR MOTHER heißen. Für die Einzelbesprechung haben wir das dann korrigiert.


Weiterlesen

DRR SHOW 31 – feat. Chucky Norris

Ein Hybrid erhebt sich aus dem Angebot unserer aktuellen Show. Chucky, der Mörderpuppe, wird ein Remake auferlegt und Carlos Ray Norris Jr. steht als DER GIGANT auf dem Plan. Zu beiden Filmen hat Benedikt etwas zu sagen und stellt sich „Chucky Norris“ mit Verständnis aber nicht ohne Tadel. Tobe berichtet über BLOOD MACHINES, ein Projekt, das er finanziell unterstützt hat und gibt uns einen Einblick in den bunten Weltraumtrip samt seinem überflutenden Sound. Max treibt sich im Fernsehen der DDR herum und lässt sich in der VILLA SONNENSCHEIN bespuken. Julia stellt uns derweil den europäischen Science-Fiction-Film TYKHO-MOON vor und als Gegenentwurf bestätigt Benedikt seine negative Meinung zu STAR WARS – THE RISE OF SKYWALKER im Alleingang. Gemeinschaftlich geht es in der Einleitung zu, bei der sich das Kernteam nach langer Corona-Pause mit Vorsicht wieder persönlich näherte und um die Mikros versammelte, sowie im Zweiergespräch, bei der Abschluss-Review zum eher weniger zitierten Stallone-Klassiker LOCK UP. Mittendrin eröffnen wir dann auch noch die lange aufgeschobene Sicht in das biografische Informationsmanifest „Stories from the Trenches“ über den Filmemacher Sam Firstenberg, das von Autor Marco Siedelmann in zentnerschweres Papier gemeißelt wurde. Alles in Allem sind wir wie immer: reichhaltig, lehrreich und wunderschön.


Weiterlesen