Pfadfinder / Im toten Winkel – Ein Interview mit Michael Roitzsch und Falk Fiedler

Dresden wurde schon oft zur Filmkulisse, für den Betrachter bewusst oder unbewusst. Mit Michael Roitzsch und Falk Fiedler sprachen wir über ihr Independent-Filmprojekt “Pfadfinder” und ihr neues Werk “Im toten Winkel”. Sie und ihr Team von Blue Beam Entertainment haben in und rund um die sächsische Landeshauptstadt ihre Szenen geschossen, hochambitioniert, mit viel Kreativität und einem langem Atem. Nicht weniger als vier Jahre dauern die Arbeiten an einem Film bei ihnen, ganz ohne staatliche Förderung oder Sponsoren. Wie man unter diesem Umständen einen qualitativ anspruchsvollen, abendfüllenden Spielfilm erarbeiten kann, schildern sie in diesem Interview. Weitere Themen sind die Herkunft der Ideen für die Handlungen, die Technik, die Verortung mit Dresden und weitere wichtige Details. Ein informatives Interview ist entstanden, mit zwei gut gelaunten und redseligen Cinephilen.

pfadfinder team



Shownotes:

Interview mit: Michael Roitzsch (Regisseur) und Falk Fiedler (Darsteller/Kamera)

Filme:

“Pfadfinder” D 2006 – 2010
“Im Toten Winkel” D 2012 – 2016

Links:

Blue Beam Entertainment
Pfadfinder